Helena Christensen Keine passenden Dessous

Helena Christensen
© CoverMedia
Model Helena Christensen trägt selten passende Unterwäsche - und auch ihre Socken sind oft verschieden

Helena Christensen, 45, wünschte sich, manchmal etwas organisierter zu sein.

Die Schöne ist nicht nur als Model sondern auch als Designerin mit ihrer Kollektion für Dessous-Label Triumph erfolgreich und gilt als eine der stylishsten Damen der Modeindustrie. Doch auch wenn die Dänin wunderschöne Lingerie-Sets für ihre Linie kreiert, trägt sie selbst tatsächlich kaum passende Unterwäsche: "Es wäre toll, wenn all meine Unterwäsche zur gleichen Zeit gewaschen ist, aber das passiert nie. Also trage ich immer unpassende Dessous, sogar Socken. Das macht aber nichts, weil ich gern viele Farben trage", lachte sie im Interview mit der britischen Zeitung "The Telegraph".

Im Laufe seiner Karriere arbeitete der Modestar für Labels wie Chanel, Versace und Prada. Dennoch würde sie sich selbst nicht als Style-Expertin bezeichnen: "Ich bin die falsche Person für Style-Ratschläge. Ich fühle mich wohler, wenn ich zehn Minuten vor dem Losgehen entscheide, was ich trage. Oft muss ich Sicherheitsnadeln benutzen, damit alles richtig sitzt. Ich wünschte, ich wäre etwas organisierter, aber man kommt nun einmal nicht dagegen an, was man nicht ist", sinnierte sie.

Christensen hat mittlerweile drei Kollektionen für Triumph designt, ihre neueste Linie heißt "Dragonfly" und beinhaltet türkis- und lilafarbene Sets. Neue Ideen zu haben, bereitet der attraktiven Brünetten keine Schwierigkeiten. "Ich habe immer so viele Ideen für Dessous in meinem Kopf. Ich sammele Fotografien wie ein Eichhörnchen Nüsse für den Winter sammelt. Meine Arbeit basiert viel auf Märchen, das ist nicht verwunderlich, da Dänemark eine starke Tradition darin hat", berichtete sie weiter.

Ihre Liebe für Dessous begann schon in frühen Jahren, wo sie Vintage-Teile sammelte. Leider passten ihr nicht alle Lingerie-Outfits, die ihr gefielen: "Diese Kollektion ist ein wahrhaft leidenschaftliches Projekt für mich und ich bin hoch erfreut, das es in den USA erhältlich ist. Ich lasse mich von meiner Liebe für die Farben, Vintage, Spitze, Natur und den verschiedenen Frauenkörpern inspirieren. Ich möchte, dass sich die Frauen wohl und inspiriert fühlen, wenn sie die Lingerie tragen", sagte Helena Christensen über ihre Designs.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken