Havaianas: Mehr als nur Flip-Flops

Das Label Havaianas plant in Zukunft neben seinen berühmten Flip Flops auch Kleidung und Bademode.

Havaianas plant eine Expansion auf dem US-amerikanischen Markt.

Auch wenn Stars wie Russell Brand (38, 'Männertrip') und Lea Michele (26, 'Glee') Fans der brasilianischen Flip-Flop-Marke sind, weiß der US-amerikanische Firmenchef Mario Moura, dass sein Vorhaben eine Herausforderung ist. Nun versucht er eine Strategie zu entwickeln, damit Havaianas das ganze Jahr lang gefragt ist. "Die Saisons sind eine Herausforderung für die Kategorie - da führt kein Weg dran vorbei. Wir haben nicht das ganze Jahr, höchstens acht oder neun Monate. Hier wird die Expansion unseres Labels eine Schlüsselrolle spielen. Wir setzen auf die Ausweitung unserer Marke, um die Saisonabhängigkeit zu reduzieren", erklärte er im Interview mit 'WWD'. "Das Potential ist groß, Havaianas als Lifestyle-Marke zu etablieren und nicht nur als Flip-Flop-Akteur. Wir haben eine kleine Kollektion von Turnschuhen und Espadrilles, aber das ist erst der Anfang. Wir planen, neue Kategorien zu schaffen, sowie Bademode und Kleidung."

Im Zuge der geplanten Expansion von Havaianas plant das Label die Eröffnung von 100 Shops in Amerika, die größten von ihnen in Los Angeles und New York.

Darüber hinaus will das Modeunternehmen seinen Beliebtheitsgrad bei den Männern steigern. Mit den neuen sportlichen Designs und Lederdetails soll dieses Ziel umgesetzt werden.

Dass Kooperationen mit anderen Modehäusern eine wirksame Methode für einen Durchbruch auf dem High-Fashion-Markt sind, hat die Flip-Flop-Marke schon lange realisiert. So arbeitete das Label unter anderem mit Sass & Bide an Designs zusammen und plane auch zukünftig Gemeinschaftsprojekte. "Wenn man sich mit einem Designer oder einem Modehaus zusammentut, bringt das Glaubwürdigkeit. Wir haben sehr viele loyale Kunden, die nur auf die Gelegenheit warten, eine Sonderkollektion zu kaufen. Wir haben mit Missoni und Michael Bastian gearbeitet, stylishen und modischen Namen. Wir haben [unter anderem] auch eine bestehende Partnerschaft mit Disney. Im nächsten Jahr bringen wir unsere 'Where's Waldo'-Produkte auf den Markt", berichtete der Havaianas-Chef.

Themen

Erfahren Sie mehr: