Harald Glööckler Reality-TV-Aus

Harald Glööckler
© CoverMedia
Publikumsliebling Harald Glööckler beendet langsam aber sicher seine TV-Karriere

Harald Glööckler (48) hat genug vom Reality-Fernsehen.

Der TV-Juror ('Let's Dance') feierte mit seinen eigenen TV-Formaten wie 'Glööckler, Glanz & Gloria' Erfolge und wurde durch QVC zum Homeshopping-Designer. Doch mit dem Reality-Fernsehen soll so langsam aber sicher Schluss sein. "Ich habe mich aus der ganzen Fernsehgeschichte zurückgezogen. Ich wollte es ursprünglich gar nicht machen. Ich habe mich überreden lassen", verriet der Paradiesvogel, der nur noch bei QVC bei der Stange bleiben wird, der 'B.Z.'. Deshalb sagte der King of Strass auch weitere Jury-Engagements ab. "Jetzt habe ich genug von mir gezeigt. Das ist auf Dauer nicht meine Welt", befand der TV-Star. Der Grund, wieso er der Fernsehwelt fast gänzlich den Rücken kehren will ist schlicht und ergreifend Zeitmangel. Überall sehe Glööckler angefangene Bilder und Bücher, die auf ihre Vollendung warten. Auch seine Hochzeit mit Langzeit-Lebenspartner Dieter Schroth (64) musste in die Warteschleife gestellt werden.

Das soll jetzt alles anders werden. Der Modeschöpfer möchte sich in Zukunft auf das fokussieren, was er am besten kann: Designen - am liebsten abseits vom Reality-TV. Dabei befindet er sich auf einem guten Weg: Am Montag präsentierte der Modemacher seine eigenen Motorräder die er für den berühmten Motorrad-Hersteller Harley Davidson designte. Dabei musste der Star nicht lange fackeln, ob er den Auftrag annehmen soll, wie er gegenüber 'klatsch-trasch.de' verriet. Schließlich sind diese Motorräder Kult-Objekte, also wie gemacht für den Kult-Designer. Doch wer jetzt an harte Jungs denkt, ist bei Glööckler schief gewickelt. "Ich habe sehr an die Frauen gedacht, deshalb habe ich auch Lippenstifthalter dran gemacht. Gerade die Mädels brauchen doch eine geile Harley", befand er.

Jetzt muss Harald Glööckler nur noch den Motorrad-Führerschein machen, um sein Schmuckstück auch selbst fahren zu dürfen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken