Gwen Stefani: Mein Leben ist so farbenfroh

Die aktuelle "L.A.M.B."-Kollektion von Gwen Stefani ist total farbenfroh - ganz genau wie das momentanes Leben der Entertainerin

Gwen Stefani, 44, liebt das ganze "Theater", das mit der Fashion Week einhergeht.

Die blonde Sängerin ("Hollaback Girl") ist nicht nur in der Musikbranche erfolgreich, sondern führt darüber hinaus ihr eigenes Mode- und Accessoire-Label "L.A.M.B.". 2003 gründete sie das Unternehmen und debütierte im darauffolgenden Jahr ihre Kollektion auf dem Catwalk. Auch ihre neue Frühjahr/Sommer Kollektion 2015 wird sie heute in der "ArtBeam"-Lagerhalle im Big Apple präsentieren - und sie kann es gar nicht erwarten, dass das Publikum endlich ihre neuen Design zu sehen bekommt. "Ich habe vor einem Jahr gesagt "Wir werden es zur Fashion Week schaffen. Es ist mir ganz egal, was passiert." Der Grund, warum man eine Linie kreiert, ist der, die Klamotten zu tragen, aber auch der, sie zu zeigen. Bei mir ist das so: Ich liebe das Theater daran", erklärte sie gegenüber "WWD" aufgeregt.

Ihre 90-teilige Kollektion wurde "The New Nomad" genannt und weist moderne und gewagte Stücke wie eine weiße Bomberjacke mit Frauen, schwarzen und grünen Stoffbahnen auf.

Doch nicht nur ihre Umgebung inspiriert die Amerikanerin. Auch ihr veränderter Lifestyle hat über die Jahre einen großen Einfluss auf ihre Arbeit gehabt. "Mein Leben ist so voller Farben und momentan so reich und das reflektiert [die Linie] mit knallpinken, orangenen und selbst ein paar Türkis-Tönen", beschrieb sie ihre jüngste Kollektion und zeigte außerdem, dass ein richtiges Mädchen in ihr steckt. "Ich stehe momentan richtig auf Pink, was seltsam ist, weil ich in früheren Jahren meine Haare pink färbte. Jedes Mal, wenn ich besorgt war, jedes Mal, wenn ich ein neues Kapitel aufschlug, färbte ich mir die Haare pink - als ich 30 wurde, als ich geheiratet habe und jetzt das. Oh mein Gott, es ist wahr! Das war keine Absicht. Ich bin mir jetzt gerade darüber klar geworden. Ich liebe es, wenn sich die Dinge so anordnen."

Gwen jongliert nicht nur ihre Musik und das Mode-Unternehmen, sondern hat auch als Dreifach-Mama im Privatleben viel um die Ohren. Die Sängerin musste auch im Vorfeld der Fashion Week zugeben, dass sie Gewissensbisse quälen, weil sie ihre Kids für die Arbeit zu Hause lassen müssen. "Sie sind jetzt alt genug, um es zu verstehen, aber ich fühle mich schuldig. Ich werde da keine Lügen erzählen", seufzte Gwen Stefani.

Themen

Erfahren Sie mehr: