Guillaume Henry Bald bei Nina Ricci?

Guillaume Henry
© CoverMedia
Fashion-Star Guillaume Henry winkt angeblich der Job als Kreativchef beim Luxus-Label Nina Ricci

Guillaume Henry könnte schon bald als Chef-Designer bei Nina Ricci arbeiten.

Seit fünf Jahren ist der Franzose als Kreativdirektor bei Carven tätig, doch nun scheint er sich nach einem neuen Job umzuschauen. Laut "WWD" macht Oscar de la Renta Nina Ricci nämlich deren aktuellen Modeschöpfer Peter Copping abspenstig, weshalb das Unternehmen nach einem Nachfolger sucht. Und Guillaume soll dieser Job nun winken.

Peter Copping arbeitet seit 2009 bei Nina Ricci und sorgte dafür, dass die Linien der Marke alltagstauglicher wurden. In den vergangenen Jahren entwarf der einstige Student des Londoner Royal College of Art elegante Pullover, Mäntel und glamouröse Kleider für Nina Ricci.

Der Präsident des Modehauses, Ralph Toledano, will die Gerüchte über den kreativen Wechsel in der Designer-Etage des Labels derweil nicht anfachen und gab sich auf Nachfrage wortkarg. "Wir kommentieren Gerüchte nicht", sagte er am Donnerstag am Rande der Paris Fashion Week.

Guillaume Henry zeigte bei dem Mode-Event in der französischen Hauptstadt gestern übrigens die Carven-Kollektion für den Frühling und Sommer 2015. Doch statt sich über Fragen zu der neuen Linie freuen zu dürfen, musste sich auch Carven-CEO Henri Sebaoun mit den Spekulationen, dass sein Designer sich verabschieden könnte, herumschlagen. Auch er wich einer klaren Antwort aus: "Ich sehe überhaupt keinen Grund, darüber zu sprechen. Das ist nichts, worüber ich heute reden wollte. Wir sind hier bei Carven und das ist wichtig", stellte Sebaoun klar.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken