Glitzer-Trend bei Alberta Ferretti: Einfach glänzend

Changierende Kleidung sorgt in dieser Saison für Glamour.

Wer wie ein Star glänzen möchte, der greift in dieser Saison zu changierenden Kleidungsstücken.

Man stelle sich bezaubernde, edle Farbtöne vor, dazu schimmernde und glitzernde Stoffe - so sieht er aus, dieser großartige Trend. Eine Menge Designer entschieden sich auf ihren Laufstegen für Frühjahr/Sommer 2013 für diesen wunderschönen Look. Allen voran Alberta Ferretti, die eine ganze Palette schillernder, regenbogenartiger Farbtöne präsentierte.

Ein Model trug ein ozeanblaues Minikleid, geschmückt mit winzigen Pailletten in Blau und Metallic - ein prächtiges Bild auf dem Laufsteg. Das Kleid hatte mehrere Schichten; dabei fiel wunderschöner dünner Stoff über das Dekolleté und auf der Rückseite hinunter bis zu den Fußknöcheln des Models. Der durchscheinende Stoff sorgte für einen changierenden Look - perfekt, um auf einer Party oder zu einem besonderen Anlass ein Statement abzugeben.

Peter Pilotto, Mary Katrantzou, Antonio Berardi, Bottega Veneta and Balmain zeigten alle den Trend auf ihren Laufstegen, ebenso Viktor & Rolf, die sich für ihre Kollektion von Spiegeln inspirieren ließen.

Die kleinsten Pailletten verwendete Louis Vuitton und verzierte damit eine Reihe von Stücken, um so den umwerfenden Look zu kreieren. Der schillernde Trend ist heikel und bleibt am besten der Abendgarderobe vorbehalten. Ein hinreißendes Pailletten-Minikleid ist ideal, um einen starken Auftritt hinzulegen - man kombiniert es mit High Heels in Metallic, um seinem Outfit zusätzlichen Pep zu verleihen. Wer ein unmissverständliches Statement abgeben will, wählt eine rückenfreie bodenlange Robe für Veranstaltungen oder ähnliches, bei denen Abendgarderobe geboten ist. Die changierenden Töne schimmern beim Gehen immer unterschiedlich - und erzeugen so die perfekte sexy Silhouette.

Themen

Erfahren Sie mehr: