Giorgio Armani Warum soll ich Englisch lernen?

Giorgio Armani
© CoverMedia
Modeschöpfer Giorgio Armani sieht es als Luxus an, nie Englisch gelernt zu haben

Giorgio Armani (79) ist trotz mangelnder Englischkenntnisse gut durchs Leben gekommen.

Der italienische Modeschöpfer sah nie die Notwendigkeit, die Weltsprache zu lernen und findet es auch nicht schlimm, dass er viele Interviews mit einem Übersetzer führen muss, wie mit Derek Blasberg für 'V': "Man soll nie nie sagen, aber ich im Moment erlaube ich mir den Luxus, Englisch nicht zu lernen. Dass ich es nicht sprechen kann, gibt mir immer das elektrisierende Gefühl als Ausländer unterwegs zu sein. Ich mag das."

Der Italiener sprach auch über seine große Karriere, die es ihm ermöglicht, nichts tun zu müssen, was ihn nicht wirklich interessiert. Er betonte aber, dass das weniger mit der Langlebigkeit in der Branche zu tun habe als mit seiner Persönlichkeit: "Ich habe darüber nicht nachgedacht. Ich glaube, man erreicht diesen Zustand irgendwie unbewusst. Genau wie beim Erwachsenwerden, wenn man plötzlich vom Jungen zum Mann wird. Das ist es wohl. Ich war immer ein Mann der Tat."

Giorgio Armani hat viele berühmte Damen der Welt eingekleidet und war unter anderem für die Kostüme, die Lady Gaga (27, 'Applause') bei ihrer 'Monster Ball'- und 'Born this Way'-Tour trug, verantwortlich. Es fällt ihm aber schwer, jemanden als seine Muse zu bestimmen. Auf die Frage, welche der Frauen ihn inspiriert hätte, rief er aus: "Viele! Einige Kleidung ist speziell angefertigt worden, wie das exzentrische Kleid, das ich für Lady Gaga entwarf. Aber ich sollte keine Namen nennen, wenn es um meine Musen geht. Ich vergesse sonst jemanden und dann krieg ich Ärger", lächelte Giorgio Armani.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken