Giorgio Armani Selbstzweifel sind wichtig

Giorgio Armani
© CoverMedia
Modeschöpfer Giorgio Armani findet, dass Menschen ohne Selbstzweifel "Idioten" sind.

Giorgio Armani (78) ist nie ganz ohne Zweifel, was seine Modenschauen angeht.

Der Designer stellte gestern seine Herrenkollektion in Mailand zur Schau und Stars wie Hayden Panettiere (23, 'Scream 4') saßen in der ersten Reihe. Obwohl viele seiner Fans überzeugt von der Perfektion seiner Modenschauen und seiner Designs sind, gestand der Star, dass er selbst von Zweifeln geplagt sei: "Ohne Unsicherheiten ist man ein Idiot. Gestern hatte ich all diese Mädchen in der Show mit einem bestimmten Haar-Style. Heute gefällt es mir nicht mehr, also habe ich alles geändert", berichtete er im Interview mit der britischen Zeitung 'The Telegraph'. Der Modeschöpfer bezog sich auf seine One-Night-Only-Show in Rom - eine Stadt, die er als sehr "snobistisch" beschrieb.

Trotz seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Designer hat Armani noch immer eine Art von Glücksbringer, den er vor den Modeschauen anlegt. "Also, vor den Shows hätte ich immer gern einen Wodka! Nein, Quatsch", scherzte er und fügte hinzu: "Das Einzige, was ich mache, ist, immer die gleiche Uhr zu tragen . sie war ein Geschenk."

Der Italiener gilt allgemein als mysteriöse Person mit dem Ruf, extrem obsessiv zu sein. In seiner Autobiografie berichtete er von seiner Erfahrung mit LSD, die er erfreut der ganzen Welt mitteilt: "Ja! Ja! Ich erzähle euch besser die Geschichte. Das war vor vielen vielen Jahren, wir waren im Büro und wir waren erschöpft von der vielen Arbeit. Ein Freund eines Freundes sagte, ich soll das nehmen, es würde mir Energie geben. Also probierte ich es aus. Ich wusste nicht, was es war. Ich lachte und lachte wie verrückt . so sehr, dass mir mein Rücken weh getan hat . als ob ich ein Kind bekomme", erinnerte sich Giorgio Armani.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken