VG-Wort Pixel

Giorgio Armani Effektiver Werbebotschafter

Giorgio Armani
© PR
Designer Giorgio Armani kommuniziert über seine neueste Werbekampagne mit seinen Kunden

Giorgio Armani (79) engagierte sich selbst als Model, um die Kommunikation zwischen seinem Label und seinen Kunden zu forcieren.

Der Designer ist selbst das Gesicht seiner neuesten Kampagne "Made to Measure". In einem seiner perfekt sitzenden Anzüge lächelt der Italiener und sieht auf dem Werbeplakat sehr elegant aus. Mit diesem Schritt wollte Armani direkt mit den Leuten, die seine Kreationen kaufen, in Verbindung treten. "Die Idee war, direkter mit meinen Kunden zu kommunizieren: Meiner Meinung nach macht das die Botschaft effektiver. Wenn der Designer sein Gesicht und seine körperliche Präsenz zeigt, bedeutet das, dass er an sein Projekt glaubt. Es ist eine bedeutungsvolle, starke Aktion und eine, die den emotionalen Aspekt des Dialogs zwischen dem Designer und der Öffentlichkeit zeigt. Es ist eine Art von Identifikation, die plötzlich realisiert wird", erklärte er im Interview mit "The Cut".

In der Schwarzweiß-Aufnahme für die Kampagne lächelt der Modestar in die Kamera - in einem Licht, das so natürlich wie möglich sein sollte. "Auf dem Foto bin ich so angezogen wie im wahren Leben auch und wir haben diese automatische Timer-Funktion benutzt. Die Idee war einfach, ein echtes, natürliches Ergebnis zu erzielen. Ich habe mich auf meine gewöhnliche Routine verlassen, nichts Besonderes. Ich glaube an das Motto "ein gesunder Geist in einem gesunden Körper". Das ist das beste Beauty-Geheimnis, das es gibt."

Gewöhnlich sieht man den Modeschöpfer in einem marineblauen T-Shirt, doch ab und an schmeißt er sich gern in Schale: "Ich werde auf jeden Fall mehr Anzüge tragen - sie sind wirklich bequem. Sowie bei allen Uniformen ist das mit dem blauen T-Shirt zufällig passiert und dann wurde es zu meinem Markenzeichen. Das Shirt ist ein praktisches Kleidungsstück, vor allem wenn man so hart wie ich arbeitet, aber die Farbe bringt es auf ein höheres Level. Es drückt eine gewisse Sauberkeit und Dynamik aus, ohne jede Spielerei strahlt es Gelassenheit aus. Es ist minimalistisch und elegant. Es repräsentiert mich", schloss Giorgio Armani.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken