Giles Deacon: Besessen von Fledermäusen

Modeschöpfer Giles Deacon peppte seine neueste Kollektion mit Fledermaus-Prints auf.

Giles Deacon hat einen Faible für Fledermäuse.

Der britische Designer enthüllte vor Kurzem bei der London Fashion Week seine Frühlings/Sommerkollektion 2014 und brachte dabei auch seine Vorliebe für die nachtaktiven Flugtiere zum Ausdruck. So zierten zahlreiche seiner Kreationen Printmuster in Fledermaus-Form. Dem britischen 'Grazia'-Magazin verriet Deacon dazu: "Ich hatte die Idee, dass es ein teils düsterer Sommer werden soll - keine unbeschwerte, öde Blumen-Saison. Und ich mag Fledermäuse wirklich sehr. Jeder mag Fledermäuse, nicht wahr? Ich bin von Fledermaus-Schwärmen besessen."

Ein Model trug sogar eine Kopfbedeckung in der Form einer Fledermaus, dazu ein schwarzes, ärmelloses, knielanges Kleid, das - fast wie ein ein Fledermaus-Kostüm - um ihren Körper drapiert worden war.

Neben den tierisch gemusterten Outfits präsentierte der Fashion-Guru auf dem Laufsteg zumeist weite Kleider mit eleganten Fotoprints. Die Herstellung seiner Stücke erfolgt von Hand, wie er weiter betonte. "Ich nenne es Sophisti-Pop. Es gibt viele Leute da draußen, die nicht zweimal darüber nachdenken, bis zu 20.000 [britische] Pfund für ein Kleid auszugeben. [Unsere Designs] sind im Grunde Erbstücke und wir stellen die meisten von ihnen betriebsintern und fast vollständig von Hand her", versicherte Giles Deacon.

Themen

Erfahren Sie mehr: