Georgia May Jagger: Talentfrei unter der Dusche

Berufsschönheit Georgia May Jagger singt gerne unter der Dusche, obwohl sie keine gute Stimme hat

Georgia May Jagger (22) ist eine frustrierte Sängerin.

Das Model nutzt gerne die Gelegenheit, unter der Dusche ein Lied zu schmettern, ist allerdings dankbar, dass sie dabei niemand hören kann. Die Tochter von Rolling-Stones-Legende Mick Jagger (70, 'Wild Horses') und Model Jerry Hall (57) kommt nämlich eher nach ihrer Mutter. Ihr Gesangstalent reiche nicht aus, um ihre Laufstegkarriere an den Nagel zu hängen: "Ich singe gerne unter der Dusche. Ich gebe richtig Gas bei alten Songs von Destiny's Child und Aretha Franklin. Ich denke gerne, dass ich eine gute Stimme habe, habe ich aber nicht", lachte der Star im Interview mit dem britischen Magazin 'Marie Claire'.

Die Berufsschönheit erzählte auch, dass sie sich ihre Modeinspirationen aus den 90ern holt und dass sie hocherfreut sei, dass eine bestimmte Art von Tasche ein Comeback feierte. "Ich habe darauf gewartet, dass Rucksäcke zurückkommen. Als Vivienne Westwood und Stella McCartney also anfingen, sie zu machen, dachte ich: 'Ja! Das ist mein Moment!' Außerdem stehe ich wirklich auf die Fendi-Taschen mit den böse guckenden Augen auf der Seite", schwärmte die Engländerin.

Die 90er waren den Fashionistas der Zeit jedoch nicht immer wohl gediegen und Jagger erinnert sich an einige sehr unvorteilhafte Trends, denen sie sich hingab. "Eines der ersten Dinge, die mir das Gefühl gaben, cool zu sein, war ein perlenbesetzter Choker [eng anliegende Halskette]. Ich fühlte mich, als wäre ich Gwen Stefani", lachte die Fashiongrazie. "Ich habe eine große Kollektion der Schmuckstücke, die meine Schwester Jade in den 90ern designt hat. Jetzt habe ich Thomas Sabo Karma Beads, weil sie sich von anderen Charms unterscheiden. Meine Lieblings-Charms sind die silberne Schlange und Totenköpfe."

Das Nachwuchsmodel ist die Markenbotschafterin für Thomas Sabo und war zugegen, als die deutsche Firma die Karma-Kollektion Anfang des Jahres auf den Markt brachte. Außerdem modelte die Schöne schon für einige der größten Modehäuser der Welt, darunter Marc Jacobs, Roberto Cavalli und Alexander Wang. Letzterem verdanke sie ihren Top-Look fürs Frühjahr/Sommer 2014. "Alexander Wangs Pullover Parental Advisory, ohne Make-up und mit 'sexy Krankenschwester'-Schuhen war mein Lieblings SS14-Look, obwohl ich die Grippe hatte. Mein Agent fand, dass ich echt bescheuert aussah", grinste Georgia May Jagger.

Themen

Erfahren Sie mehr: