Georgia May Jagger: Peinlicher Karrieremoment

Model Georgia May Jagger musste einst auf dem Laufsteg improvisieren.

Georgia May Jagger (21) plauderte über unangenehme Erlebnisse in ihrer Karriere.

Das britische Model verriet in einem Interview den peinlichsten Moment ihrer Karriere, bei dem ihr zweirädriges Accessoires sie ihm Stich ließ. "Das Schlimmste passierte bei meiner ersten Modenschau, für Chanel. Es war draußen in St.Tropez und ich erschien zum Finale auf einem Motorrad. Am Ende des Laufstegs geriet das Motorrad ins Stocken, also stieg ich einfach ab und lief weiter. Das war sehr nervenaufreibend", wird sie in der neuesten Ausgabe der 'Cosmopolitan' zitiert.

Die Tochter des berühmten Rolling-Stones-Rockers Mick Jagger (70, 'Satisfaction') ist das Gesicht des Modelabels Hudson sowie der Kosmetikmarke Rimmel London. Während den Herbst/Wintershows 2013 lief sie für Just Cavalli in Mailand über den Laufsteg.

Georgia May Jagger landet Jobs auf der ganzen Welt und verbringt viel Zeit in Flugzeugen. Ihre Methode, sich die Jet-Lags nicht ansehen zu lassen, ist eine ganz einfache: "Schlafen, viel Feuchtigkeitscreme und sehr viel Wasser. Es gibt kein Geheimnis gegen den Jet-Lag - lächle einfach", lachte sie.

Um sicherzustellen, dass sie stets für einen Schnappschuss gewappnet ist, hat die schöne Blondine eine bewährte Routine bezüglich ihrer Hautpflege. Weniger ist mehr ist dabei ihr Beauty-Mantra: "Ich benutze eine Waschlotion von der New Yorker Gesichtsspezialistin Tracie Martyn - das ist die Beste, die ich gefunden habe. Aber umso weniger man auf sein Gesicht aufträgt, desto besser. Manchmal etwas Wasserdampf und einen heißen Waschlappen, um das Make-up aus den Poren zu holen", verriet Georgia May Jagger.

Themen

Erfahren Sie mehr: