Georgia May Jagger: Gerne unkompliziert

Das Model Georgia May Jagger fühlt sich in ihren Klamotten lieber wohl und ist im Privatleben meist in Jeans und Turnschuhen unterwegs

Georgia May Jagger (22) trägt am liebsten unkomplizierte Kleidung zum Wohlfühlen.

Die Tochter von Rolling-Stone-Sänger Mick Jagger (70, 'Satisfaction') hat sich mittlerweile einen eigenen Namen gemacht und hat bereits für die Modehäuser Alexander Wang, Marc Jacobs und Versace gearbeitet. Wenn sie auf dem roten Teppich posiert, ist sie stets in glamourösen Outfits unterwegs - daheim sieht die Sache ganz anders aus. Wenn sie mal nicht arbeiten muss, ist Jagger am liebsten in lässigeren Looks unterwegs. "Ich mag es, mich wohlzufühlen", sagte sie in der britischen Ausgabe des 'Glamour'-Magazins und enthüllte ihren Alltags-Style abseits der Laufstege: "Ganz ehrlich, die meiste Zeit bin ich in Turnschuhen und bequemen Jeans mit Stretch zu sehen", sagte die Tochter des einstigen Topmodels Jerry Hall (57). Die berühmte Mama schlage sie daher definitiv, was den Glamour-Faktor betrifft. "Meine Mama ist glamourös. Neulich abends ging sie einfach nur zu einer Dinner-Party und trug ein blaues Spitzenkleid und Diamanten. Sie sah klasse aus", so der stolze Nachwuchs.

Die beiden sind nicht die einzigen Models in der Familie. Jaggers ältere Schwester Elizabeth (29) ist auch ein erfolgreicher Modestar. Man kann sich gut vorstellen, dass die Grazien beeindruckende Kleiderschränke haben und tatsächlich bedient sich die Jüngere des öfteren im Fundus ihrer Familienmitglieder. "Ich klaue oft Stücke von meiner Mutter und Schwester", grinste sie. Dabei halte sie nach besonderer Diebesbeute Ausschau: "Sie haben viel von Antony Price, den ich gerne mitgehen lasse. Auch alles von Thierry Mugler."

Doch Jerry Hall lässt nicht nur ihre Tochter in ihren Modeschätzen stöbern, über die Jahre hat das Model so viel Kleidung angehäuft, dass sie sie für wohltätige Zwecke weggab. Natürlich schätze Georgia May Jagger den Charity-Gedanken ihrer Mutter - doch über einige Vintage-Spenden sei sie dann doch bestürzt gewesen. "Meine Mama versteigerte viel aus ihrem Archiv an wohltätige Organisationen, was eine unglaubliche Sache, für mich aber auch ganz schön blöd ist", lachte sie. Ein ganz so großer Niederschlag ist es dann aber doch nicht, da die hübsche Blondine auch selbst tolle Stücke in ihrem Kleiderschrank hat. Ein besonderes Stück habe sie über die Jahre besonders oft und gerne getragen: "Das meist getragene Teil in meinem Schrank ist meine Lederjacke", sagte sie und erzählte, dass sie das geliebte It-Piece in London erstand. "Ich kaufte sie auf dem Portobello Road Market, als ich 15 Jahre alt war. Sie ist wirklich ausgeleiert und verwaschen."

Ganz egal: Georgia May Jagger liebt das gute Stück über alles.

Themen

Erfahren Sie mehr: