Frida Giannini Endlich kommt unsere Beauty-Linie!

Frida Giannini
© CoverMedia
Modeschöpferin Frida Giannini wollte schon lange, dass Gucci eine Kosmetik-Linie auf den Markt bringt - dem Erfolg ist sie sich sicher

Frida Giannini wollte schon immer, dass Gucci auch Kosmetika produziert.

Die Designerin des hochgelobten Modehauses macht sich für die Veröffentlichung der Beauty-Produkte des Labels bereit, die im September in die Läden kommen sollen. Die Kollektion wird Make-up, Lippenstifte, Lidschatten und Nagellacke sowie Hautpflege-Präparate beinhalten. "Die Idee tauchte viel eher auf - ich wollte schon immer eine Kosmetik-Linie für Gucci machen", plauderte sie gegenüber "WWD" aus und gab zu, dass das Projekt vor vier Jahren geboren wurde. "Ich fühle mich gut und sicher: Ich bin mit den finalen Ergebnissen, die wir zur Perfektion erreichen konnten, sehr zufrieden. Als eine Frau probierte ich natürlich jedes Produkt und jede Farbe, die wir machten, aus."

In der dazugehörigen Kampagne wird Charlotte Casiraghi, 27,, der Spross der monegassischen Fürstenfamilie, für die Produkte werben, die von dem Unternehmen P&G Prestige produziert werden. Die Kosmetik-Linie schien dabei ein sehr persönliches Projekt für Frida zu sein, die zugab, "besessen" davon gewesen zu sein, die richtigen Paletten zu finden. Um die perfekten Looks zu bekommen, ging sie durch die Archive und kreierte Moodboards zur Inspiration. Außerdem studierte sie Bilder von Kult-Trendsettern wie den ehemaligen Models und Schauspielerinnen Lauren Hutton (70, "Ein Mann für gewisse Stunden") und Jane Birkin (67, "Blow Up") sowie den Supermodels Jerry Hall, 57, und Veruschka, 75,. Auch die Hilfe des Make-up-Profis Pat McGrath war unverzichtbar. "Make-up ist Teil des ganzheitlichen Marken-Universums für luxuriöse Mode-Labels und das ist ein natürlicher nächster Schritt für Gucci", befand Joanne Crewes, die Präsidentin von P&G Prestige.

Dem kann Frida Giannini sicher nur zustimmen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken