Erin Heatherton: Auf dem Laufsteg schaltet das Hirn ab

Model Erin Heatherton gestand, dass sie auf dem Laufsteg ein anderer Mensch ist.

Erin Heatherton (24) verliert auf dem Catwalk ihre Hemmungen.

Für die Unterwäschemarke Victoria's Secret zeigt sich das schöne Model immer wieder in knappen Dessous, obwohl es privat gar nicht so selbstbewusst ist. Wenn Heatherton modelt, vergesse sie dies allerdings schnell. "[Der Laufsteg] ist der eine Ort, wo es mir nicht so ergeht", verriet die Amerikanerin zu Gast bei der australischen Radiosendung 'The Kyle and Jackie O Show'. "Das ist der eine Ort, an dem dein Gehirn abschaltet und wo dein Körper sein eigenes Ding macht. Man muss einfach laufen, lächeln - dann fühlt sich dein Körper auch gut auf dem Laufsteg an."

Dass sie mit anderen Engeln wie Adriana Lima (32), Alessandra Ambrosio (32), Karlie Kloss (21) und Lily Aldridge (27) arbeiten darf, sieht die Blondine derweil als Segen - auch wenn mit diesem Gemeinschaftsjob eine gewisse Verantwortung einhergeht. "Ich habe während meiner Zeit an der High School Mannschaftssport gespielt. Das ist nicht unbedingt einfach, aber das macht man als Teil eines Teams nun mal. Und [Victoria's Secret] ist fast wie ein Mannschaftssport. Es ist eine große Verpflichtung, eine tolle Gelegenheit und ein Segen", schwärmte sie.

Um als Victoria's Secret-Model erfolgreich zu werden, müsse man laut Heatherton übrigens Charakterstärke an den Tag legen. "Alle Mädels [bei VS] sind großartige Persönlichkeiten. Wenn man sich Dreharbeiten oder Werbungen anschaut, dann sieht man, dass wir alle verschieden sind, wenn wir einzeln vor der Kamera stehen. Wir haben alle verschiedene Eigenschaften, glaube ich, und wir bleiben uns selbst und unseren Persönlichkeiten treu. Je länger man es schafft, das während dieses gesamten Prozesses aufrecht zu erhalten, desto einzigartiger ist man", war sich Erin Heatherton sicher.

Themen

Erfahren Sie mehr: