Erin Heatherton Aller Anfang ist schwer

Erin Heatherton
© CoverMedia
Model Erin Heatherton erinnerte sich in einem neuen Interview an ihr schlimmstes Erlebnis auf dem Laufsteg.

Erin Heatherton (24) fiel der Modeljob nicht immer leicht.

Obwohl die Victoria's-Secret-Schönheit inzwischen zum richtigen Profi geworden ist, gestand sie gegenüber 'vogue.com.au', dass der Weg zum Erfolg kein leichter war. Anfangs zweifelte sie sogar daran, mit ihren Kolleginnen auf dem Catwalk mithalten zu können. In dem Interview berichtete sie von einem besonders schlimmen Erlebnis, bei dem sie fast das Handtuch warf: "Ich erinnere mich an eine Dior-Show, bei der ich lief und bei der meine Füße plötzlich blau anliefen. Die Blutversorgung war einfach weg. Ich ging auf den Laufsteg und die Scheinwerfer waren total hell. Da waren fünf brasilianische Mädchen und ganz viele osteuropäische Mädchen, die auf mich zu stolziert kamen und ich wurde einfach den Gedanken nicht los, dass ich das nicht schaffe. Aber sobald man dieses Gefühl der Peinlichkeit und den Gedanken 'Oh mein Gott, ich war bestimmt die Schlechteste' abgelegt hat, ist man fokussierter."

Im November wird das Model erneut für das berühmte Dessous-Label über den Laufsteg schreiten - eine alljährliche Herausforderung auf die sich Heatherton bestens vorbereiten muss. "Es ist ein langer Prozess", gab die Blondine zu. "Im Vorfeld der Shows gibt es immer viel Pressearbeit. Das geht an die Nerven und die Tage sind dann immer lang. Dann wird selbst der Gedanke daran, dass ich eine Woche lang jeden Tag in Unterwäsche rumlaufe, selbstverständlich."

Mit Lampenfieber kämpft die Schöne inzwischen nicht mehr. "Das ist nicht mehr so schlimm wie am Anfang. Damals hatte ich richtig Panik - Lampenfieber! Ich hatte panische Angst vorm Laufsteg, weil ich das nicht gut konnte. Aber als ich lernte, richtig zu laufen, machte es Spaß. Ich musste lernen, dass ich nicht ängstlich wirken darf, wenn ich so gut wie möglich aussehen will. Ich muss konzentriert und ruhig wirken", ließ Erin Heatherton verlauten.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken