Erdem: Laufsteg im Regenwald-Look

Das Modelabel Erdem begeisterte auf der Londoner Fashion Week mit einer Regenwald-Kulisse, die super zu den Kreationen passte

Bei der Laufsteg-Präsentation von Erdem wurden die Zuschauer in den Regenwald entführt.

Der Modeschöpfer präsentierte seine Frühjahr/Sommerkollektion 2015 auf der Londoner Fashion Week und begeisterte mit vielen Kreationen, die ganz dem Urwald-Thema entsprachen. Das Label wird von dem kanadischen Designer mit britisch-türkischer Abstammung - Erdem Moralioglu - geführt. Der Kreativling schickte seine Models in Kleidern und Röcken auf den Catwalk, die mit Blätter-Details versehen waren. Eng anliegende Midi-Kleider bestachen durch leuchtende Grün-Töne und wurden darüber hinaus mit Blumen-Details geschmückt. Hochgeschlossene Entwürfe dominierten den Laufsteg, doch es gab auch Kleider, die ein tiefe V-Ausschnitt zierte.

Erdem legte außerdem viel Wert auf die Textur seiner Stücke: So integrierte er bei den Kleidern süße Schößchen-Details oder hatte die vielen Tops und Röcke mit Federn geschmückt. Dazu trugen die Berufsschönheiten alle flache Budapester, die der femininen Silhouette der Outfits einen maskulinen Touch verliehen.

Heute präsentierte außerdem Antonio Berardi seine Designs auf dem Laufsteg in der britischen Mode-Metropole. Er kombinierte strukturierte Entwürfe mit viel Volumen. Jacken und Röcke bestachen durch abgerundete Ärmel und tiefe Falten, während die Kleider von spitzen, kantigen Schnitten zu langen, fließenden variierten. Das Modehaus präsentierte mit seiner neuesten Kollektion auch ein großes Farbspektrum und so fanden sich navyblaue, pfauengrüne, orangene und rote Designs auf dem Catwalk. Außerdem kamen märchenhafte Roben in einem zarten Nude-Ton daher.

Auch Modemacherin Roksanda Ilincic rockte die Londoner Fashion Week und präsentierte ebenfalls farbenfrohe Kreationen. Sie fühlte sich augenscheinlich aber eher von den Pastelltönen angezogen und so schritten ihre Models in lila, mintgrünen und pfirsichfarbenen Looks über den Laufsteg. In Sachen Ausschnitt hielt es aber auch die Modeschöpferin simpel und zeigte viele schlichte Rundhals-Kreationen. Strukturierte Rüschen-Details verzierten eine Vielzahl der Kleider, während die Jacken weite Revers hatten, um der Kollektion einen skulpturhaften Look zu verschaffen.

Die Modehäuser Burberry Prorsum, Peter Pilotto und Giles werden heute ihre neuen Linien zur Schau stellen. Modemacher Tom Ford, 53, wird den vierten Fashion-Week-Tag beenden.

Themen

Erfahren Sie mehr: