Emporio Armani: Riesenerfolg mit Jacken

Das italienische Modehaus Emporio Armani präsentierte auf dem Laufsteg der Mailänder Fashion Week heute eine tolle Kollektion, in der Jacken im Vordergrund standen

Emporio Armani zeigte seine Kreationen für Herbst/Winter 2014.

Das Label war heute Morgen als Erstes dran, seine Models über den Catwalk zu schicken. Dabei bot das Unternehmen den Zuschauern wie gewohnt simple Silhouetten - allerdings mit einem neuen Twist. Hauptdarsteller der Linie waren Jacken, doch der männliche Style bekam ein Update und erschien dadurch weiblicher. Modeschöpfer Giorgio Armani, 79, gab einen Überblick der neuen Kollektion und schickte Models mit dunkelgrauen XXL-Jacken mit dazu passenden Hosen, die bis zum Knöchel reichten, über den Laufsteg. Kombiniert mit einem einfachen weißen Oberteil und einer schwarzen Clutch, die mit türkisfarbenen Akzenten verziert war, wurde ein schicker Büro-Look geboten.

Für wen ein kompletter Anzug nicht das Wahre ist, der konnte sich beispielsweise an einer locker sitzenden Hose, die mit einer maßgeschneiderten weißen Jacke gezeigt wurde, erfreuen. Darunter trug die Catwalk-Grazie einen schwarzen Kragen und eine Krawatte, auf der Polka Dots zu sehen waren. Die Hosen waren im 30er-Jahre-Stil geschnitten - der Eindruck wurde von den Gamaschen verstärkt, die die Models trugen.

Jedoch wurden nicht nur Hosen vorgeführt - wie bei vielen Designer-Kollegen waren auch bei Armani Midiröcke total angesagt. Kombiniert mit Jacken war der kastenförmige Look der Knüller.

Modeschöpfer Giorgio Armani blieb seiner Liebe zu Schwarzweiß treu und brachte nur mit ein paar Tupfen Türkis Farbe auf den Laufsteg.

Den heutigen Tag wird die Mailänder Fashion Week mit der heiß ersehnten Show von Versace abschließen. Bottega Veneta, Roberto Cavalli, Missoni und Dolce and Gabbana werden ihre Kollektionen am Wochenende präsentieren.

Themen

Erfahren Sie mehr: