Emma Stone: Fasziniert von Wasserdichtem

Schauspielerin Emma Stone beschrieb ihre Lieblingsrobe als eine "regendichte" Lanvin-Nummer aus Plastik.

Das Lieblingskleid von Emma Stone (24) ist eine "regendichte" Plastikkreation von Lanvin.

Das gute Stück wurde von Lanvin-Designer Alber Elbaz für den letztjährigen Met-Ball-Auftritt der schönen Darstellerin ('The Amazing Spider-Man') kreiert und die Schauspielerin mochte es, weil sie die wasserundurchlässigen Eigenschaften der Robe amüsant fand. "Das beste Kleid, das ich jemals getragen habe, war von Lanvin. Es war zum Met Ball vor einem Jahr, Alber Elbaz gestaltete dieses Kleid, das komplett mit Plastikblumen überzogen war", erzählte sie lächelnd im Gespräch mit dem britischen Magazin 'Company'. "Die ganze Nacht machten wir Witze darüber, dass es regendicht sei, weil ich im Grunde mit Plastik bedeckt war, und ich hätte einfach raus in den Regen gehen können und hätte keinen Schirm gebraucht."

Stones Vorliebe für Regenschutz zeigte sich auch bei ihrem jüngsten Klamottenkauf. Die Leinwandgrazie investierte gerade in einen Designer-Frühlingsmantel. Der strahlt zwar in hellgelben Tönen, doch die Amerikanerin versicherte, dass sie nicht immer so auffällig durch die Gegend laufe. "Die letzte Sache, die ich gekauft habe, war ein kleiner gelber Mantel. Er ist sehr ausgefallen, also flippt nicht aus! Und ich mag mich wie ein A-loch anhören, aber … er ist von Prada. Er ist sehr teuer, aber ich habe einen Rabatt bekommen", erklärte sie. "Ich kaufe üblicherweise nichts von Prada, aber ich denke, dass er eine nette Frühjahrsanschaffung sein wird."

Vor Kurzem wurde der Star zum neuen Gesicht der Kosmetikmarke Revlon ernannt und sie scherzte jetzt, dass sie nur für ihre Filmrollen starkes Make-up auflegt, weil sie die Tendenz hat, ihren Lippenstift eher aufzufuttern statt ihn zu tragen. "Ich kann keinen Lippenstift tragen, weil ich ihn esse. Ich trug eine Menge für 'Gangster Squad'. Ich wusste nicht, wie viel Arbeit in einem Look aus dieser Epoche steckt", erzählte Emma Stone und fügte hinzu: "Es brauchte etwa drei Stunden in der Maske, um all meine Sommersprossen auszumerzen und mein Gesicht wie ein glattes Laken aussehen zu lassen."

Themen

Erfahren Sie mehr: