Elle Macpherson: Schwierige Model-Anfänge

Topmodel Elle Macpherson fühlte sich anfangs unwohl in der Modeindustrie

Elle Macpherson, 50, hatte das Gefühl, nicht in die Branche zu passen, als sie ihre Modelkarriere startete.

Die Australierin ist eines der berühmtesten Model-Gesichter der 90er Jahre und kreierte ihr eigenes Imperium dank ihrer Dessous- und Beautylinie sowie ihrer Fernsehauftritte in der britischen und irischen "Next Top Model"-Show. Zu Beginn ihrer Karriere, als sie mit 17 Jahren nach New York zog, konnte sie sich jedoch nicht vorstellen, in dieser Branche Erfolg zu haben. "Am Anfang hatte ich viele Probleme damit, als Model zu arbeiten, weil mir alles auf den ersten Blick so narzisstisch und voller Konkurrenzdenken erschien. Ich hatte das Gefühl, dass ich dort nicht reinpasse. Eine ganze Zeitlang konnte ich keinen Sinn in diesem ganzen Business sehen. Ich habe eine Weile gebraucht, herauszufinden, dass es Unabhängigkeit, Bildung, Freiheit und eine perfekte Möglichkeit darstellte, kreativ zu sein. Ich brauchte eine Zeitlang, zu sehen, wie wundervoll die Industrie ist und wie ich darin wachsen konnte."

Die attraktive Blondine zierte nicht nur die Titelseiten der wichtigsten Modemagazine weltweit, sondern brachte 1990 ihre erste Kollektion "Elle Macpherson Intimates" auf den Markt. 1997 folgte die Linie "Macpherson Men", deren Lizenzmarke Bendon ist, und in jüngerer Zeit "The Body", eine neue Kollektion innovativer Dessous, die bei JCPenney Co. Inc. erhältlich ist. Zu Beginn der Woche wurde bekannt, dass beide Marken zusammen mit "Elle Macpherson Intimates" zu neuen Partner wechseln werden, wenn ihre Arbeitsbeziehung mit dem australischen Dessous-Shop Bendon zum Ende des Jahres ausläuft.

Die Verkäufe der drei Kollektionen von Elle Macpherson sollen weltweit rund 79 Millionen Euro erzielen.

Themen

Erfahren Sie mehr: