Edgardo Osorio: Er will Taschen designen

Schuh-Designer Edgardo Osorio hat große Pläne für sein Label Aquazurra - jetzt sollen auch Taschen ins Repertoire mit aufgenommen werden

Edgardo Osorio will nicht mehr nur Schuhe, sondern auch Handtaschen für Aquazurra entwerfen.

Der italienische Designer ist der kreative Kopf der Schuhmarke, die von Stars wie It-Girl Olivia Palermo (27) verehrt werden. Obwohl er gerade erst in der Industrie angefangen habe, hält das Osorio nicht von großen Zukunftsplänen ab. "Ich möchte Aquazzura zu einer globale Accessoire-Marke wenden, die nicht nur Schuhe, sondern auch Taschen und eine ganze Reihe an Accessoires verkauft", erklärte er 'instyle.co.uk' seine Wünsche. "Mein Ziel ist es, Geschäfte in jeder großen Stadt auf der ganzen Welt in den nächsten zehn Jahren eröffnet zu haben. Wir verkaufen schon jetzt in 28 Ländern in den besten Kaufhäusern und Boutiquen auf der Welt, aber noch nicht in unseren eigenen. Wir sind dabei, nächstes Jahr unsere erste Boutique in New York zu eröffnen, danach gefolgt von London, also gibt es viele spannende Dinge, nach denen man Ausschau halten kann!"

Der Modeschöpfer wuchs in Kolumbien, Miami und London auf und lebt jetzt in Florenz. Oft in Gegenden zu wohnen, in denen ein sonniges Klima herrscht, beeinflusste ihn definitiv bei seiner Arbeit. "Aquazzura kommt vom italienischen Acqua Azzura, was blaues Wasser bedeutet. Ich war schon immer in das Meer und die Sonne verliebt und wollte einen Namen, der mich daran erinnert, sogar im Winter", grinste der Designer. "Das Label nimmt die Idee eines modernen Dolce Vita [süßes Leben] und einen ganzjährigen Lebensstil. Meine Ästhetik reflektiert die Schönheit und Perfektion eines gewissen italienischen Styles - niemals übertrieben. Ich glaube, dass kleine, luxuriöse Details alles im Leben gut aussehen lassen."

Osorio genoss in seinem Leben als Modedesigner eine gute Schule und arbeitete in der Vergangenheit bereits bei Firmen wie Roberto Cavalli und Salvatore Ferragamo. "Ich habe gelernt, gutes Design zu schätzen und wie echter Luxus gemacht wird. Ich wäre nicht der, der ich heute bin, wenn ich das nicht erfahren hätte", schwärmte Edgardo Osorio.

Themen

Erfahren Sie mehr: