Dylan Penn Keine Lust auf Selfies

Dylan Penn
© CoverMedia
Die Berufsschönheit Dylan Penn hält ihre Privatsphäre für viel zu "kostbar", um bei Internet-Aktionen ihre Zeit zu verschwenden

Selfies entsprechen nicht dem "Vibe" von Dylan Penn, 23,.

Die Amerikanerin ist die Tochter des Hollywoodstars Sean Penn (53, "Milk") und dessen Exfrau Robin Wright (48, Tage am Strand"). Mit berühmten Eltern aufzuwachsen ist vermutlich der Grund, wieso der Star-Tochter Privatsphäre heilig ist. Social-Media-Profile? Davon hat Dylan kein einziges. "Dieses ganze Selfie-Ding entspricht nicht wirklich meinem Vibe, schätze ich. Ich bin eine sehr private Person und habe das Gefühl, dass ich meine Karriere in einer Branche beginne, die sehr öffentlich ist, also alles Besondere, was ich behüten und für mich selbst behalten kann, ist etwas, das für mich sehr kostbar ist", befand sie in der australischen "Vogue".

Dylan Penn wurde am Sonntag als aktuelle Botschafterin für Bonds verkündet, ein Mode- und Unterwäsche-Label aus Australien. Diesen Deal zu unterzeichnen, war für die Blondine eine großartige Erfahrung und so genoss sie bis jetzt jeden Teil ihrer Rolle. Das Label verkündete auf Twitter, dass die Nachwuchs-Darstellerin für ihre Kreationen werben wird, und postete ein Bild der Blondine, auf dem diese ein simples weißes Tanktop und ein schwarzes Panty-Höschen trägt. "Nachdem ich mir die Kleidung und den bequemen, zweckmäßigen Vibe von Bonds angesehen habe, wollte ich es unbedingt machen und es war genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte", schwärmte Penn. "Das Team ist so fantastisch, das ist erst mein erster Tag und ich fühle mich schon wie zu Hause. Bis jetzt läuft es toll - das Modeln ist neu für mich."

Was nun auf jeden Fall Teil ihres Jobs im Rampenlicht ist: in Form zu bleiben. Doch die Schönheit strampelt sich nicht im Fitnessstudio ab, sondern geht lieber wandern oder an der frischen Luft am Strand spazieren - dabei vergisst sie den sportlichen Hintergedanken völlig. Wenn es um Mode geht, mag es die Newcomerin gerne bequem und beschrieb sich selbst als jungenhafter Wildfang, den man normalerweise in Jeans, T-Shirt und Sneaker sieht. Das bedeute aber nicht, dass sie sich nicht für ihr Aussehen interessiere. "Meine Feuchtigkeitscreme von Kiehl"s und die getönte Feuchtigkeitscreme von Laura Mercier", verriet Dylan Penn ihre Lieblings-Produkte, ohne die sie nicht leben könne. "Und ich kann keinen Tag ohne meinen Dior-Mascara rausgehen, weil ich sonst so aussehen würde, als ob ich keine Wimpern hätte."

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken