DSquared2: Gangster-inspirierte Kollektion

Modehaus DSquared2 präsentierte eine gelungene Mischung aus weiblichen und männlichen Looks auf der Milan Fashion Week.

Das Label DSquared2 stellte gestern Nacht seine neue Herbst/Winterlinie 2013 in Mailand zur Schau, die an Gangster-Looks vergangener Zeiten erinnerte.

Die Schau war der erste nächtliche Auftritt der Designer-Zwillinge Dean und Dan Caten. Ihre neuesten Kreationen, eine Mischung aus maskulinen und femininen Looks, fügten sich perfekt in das Set-up ein. Zu den Highlights der Modenschau zählte eine lange cremefarbene Abendrobe mit einem Rock aus Federn und einem tiefen, mit Goldstückchen verzierten Ausschnitt. Die Spaghettiträger zeigten viel Haut und die Trägerin wurde zusätzlich mit auffälligen Ohrringen geschmückt. Das nächste Model präsentierte einen doppelreihigen grauen Anzug mit einer riesigen lilafarbenen Fliege. Als Accessoires trug sie einen fliederfarbenen Hut, Plateauschuhe und eine verzierte Clutch in Burgunder.

Weitere Schlüssellooks zeigten einen langen, kamelfarbenen, zweireihigen Mantel, kombiniert mit locker sitzenden dunkelgrauen Hosen. Dank der riesigen Brosche im Brustbereich wirkte das Outfit feminin. Das Publikum konnte einen Hosenanzug nach dem anderen auf dem Laufsteg bewundern. Die meisten Outfits setzten sich aus gut sitzenden Jacketts mit weiten Hosen zusammen und deckten die Farbpalette von Blassgrau bis Lila-Blau ab. Als die Models die Abendgarderobe zeigten, verschwanden die Anzüge vom Catwalk und wurden durch enganliegende Kleider und Röcke, vorrangig in Schwarz, ersetzt.

Pelzdesigns zählen zu den wichtigsten Looks dieser Saison und auch DSquared2 hatte einige Designs für Tierfellliebhaber im Angebot.

Auch Just Cavalli stellte gestern in Mailand seine neue Herbst/Winterkollektion zur Schau. Seine Präsentation wurde jedoch von einer Pelzgegnerin gestört, die den Laufsteg stürmte. Sie hielt ein Schild mit der Aufschrift "Your Fashion, Their Death" ('Eure Mode, ihr Tod') hoch. Die Protestantin gehört zur Tierrechtsorganisation Nemesis Animale, die sich dafür einsetzt, dass die Pelztierzucht in Italien verboten wird. Als man sie vom Laufsteg holte, ging die Modenschau weiter und das Label präsentierte eine Linie mit extravaganten Farben - wie von Designer Roberto Cavalli (72) zu erwarten war. Tiger-Prints zählten zu den größten Looks, sie verzierten ein Minikleid mit u-förmigem Ausschnitt, einen auffälligen Mantel und enge Hosen. Kobaltblau und Rot dominierten die Farbpalette und gaben den Ton an für die angesagtesten Farben im kommenden Herbst/Winter. Elegante Mäntel kombiniert mit hautengen Hosen oder einem kurzen Kleid erwiesen sich ebenfalls als wichtige Looks der Kollektion.

Heute stellen unter anderem die Modehäuser Moschino, Etro und Versace ihre neuen Kollektionen auf der Fashion Week in Mailand zur Schau.

Themen

Erfahren Sie mehr: