Drake: Auf Tour in Calvin Klein

Musiker Drake wird für seine 'Would You Like a Tour?'-Konzertreihe vom Luxus-Designhaus Calvin Klein ausgestattet

Drake (39) trägt auf seiner 'Would You Like a Tour?'-Konzertreihe exklusive Outfits von Calvin Klein.

Die Bühnen-Looks des Rappers ('Hold on') wurden speziell ausgesucht, um zu den drei einzelnen Themenwelten, die er bei seiner Tour durch Nordamerika zur Schau stellt, zu passen. Das erste Outfit basiert auf einem fotografischen Muster und stellt Wolken und einen blauen Himmel dar; ein anderes macht sich moderne Materialien zunutze und wartet mit Neon-Details und reflektierenden Akzenten auf, der dritte Look besteht ganz aus Denim. "Ich liebe Drake - er ist sehr talentiert und ich mag diese mühelose Attitüde in Bezug auf seinen Style und seine Musik", sagte Italo Zucchelli, der Kreativchef der Männerlinie des Labels.

Drake wurde vergangenen Monat bei der Frühjahr/Sommer-2014-Afterparty von Calvin Klein während der New Yorker Fashion Week gesichtet. Das Modehaus nutzte die Party außerdem, um den Launch des neuen Parfüms Downtown zu feiern. Neben Drake befanden sich Stars wie Musiker Pharrell Williams (40, 'Get Lucky') und der schwedische Schauspieler Alexander Skarsgård (37, 'Melancholia') unter den Gästen.

Doch nicht nur Drake konnte sich bisher freuen, als Musiker von einem Luxus-Designerlabel ausgestattet zu werden. Die ganze Garderobe von Rapper Kanye West (36, 'Gold Digger') wurde für dessen aktuelle 'Yeezus'-Tour vom Designhaus Maison Martin Margiela kreiert. Die Bühnen-Kollektion beinhaltet 10 Couture-Stücke, 20 Ready-to-Wear-Teile und ein exklusives Paar Trainingsschuhe. Außerdem trägt West bei den Konzerten vier auffällige Edel-Masken, die seinen ganzen Kopf umhüllen. Diese Masken entstammen allesamt der Couture-Linie Artisanal des Modehauses. "Die Basis der Masken ist aus schwarzem Seiden-Flor, ein transparentes Material, das den Models erlaubt, hindurchzusehen", erklärte ein Sprecher von Margiela die speziellen Kreationen gegenüber 'Fashionista.com'. "Es ist essentiell, dass dieses transparente Material in Schwarz und nicht in Weiß ist, weil Weiß undurchlässig ist."

Themen

Erfahren Sie mehr: