Doutzen Kroes "Manchmal fühle ich mich schuldig"

Doutzen Kroes
© CoverMedia
Model Doutzen Kroes fühlt sich schuldig, ein Topmodel zu sein

Doutzen Kroes (28) will andere Frauen mit ihrem Äußeren nicht verunsichern.

Der Modestar räumte in einem Interview ein, dass Models das Selbstbewusstsein anderer Frauen beinträchtigen können. Doch das Projekt der Model Alliance, minderjährige Models zu schützen, sei ein Schritt in die richtige Richtung: "Manchmal fühle ich mich schuldig, in dieser Branche zu arbeiten, die andere Mädchen unsicher macht. Ich sage immer, dass mir dieses Bild nicht gefällt. Wenn man mich in ein schlechtes Licht ohne Make-up setzt, dann sehe ich auch nicht gut aus", sagte sie im Interview mit der 'New York Post'.

Die Niederländerin arbeitet seit 2008 für das berühmte Dessous-Label Victoria's Secret und zählte 2012 laut Forbes-Magazin zu den fünf bestverdienenden Models.

Doch auch Laufstegschönheiten können an ihrem Äußeren zweifeln und so räumte Kroes ein, dass sie sich morgens beim Blick in den Spiegel manchmal nicht wiederkenne: "Ich wache morgens manchmal auf und sehe nicht das Gesicht, das ich in den Magazinen sehe. Wer ist die Fremde im Badezimmer?", überlegte sie lachend.

In den vergangenen Wochen kursierten Gerüchte in den Medien, nach denen eine Reihe von Victoria's-Secret-Stars nicht bei der diesjährigen Modenschau des Labels mitlaufen werden. Die 'New York Post' berichtete, dass Erin Heatherton (24), Jourdan Dunn (23), Cara Delevingne (21) und Anne V (27) diesmal nicht bei Event der Extraklasse am Start sind. Die Modenschau wird am 10. Dezember im Fernsehen ausgestrahlt und Candice Swanepoel (25) präsentiert das Highlight der Kollektion, den Royal Fantasy Bra im Wert von 7,24 Millionen Euro.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken