Donna Karan: Ein Film nach ihrem Geschmack

Designerin Donna Karan wählte Supermodel Karlie Kloss für ihren neuen Kurzfilm

Donna Karan, 65, drehte einen Film, der ihrem Motto entspricht: die Frau in Bewegung.

Im Zuge ihres 30. Jubiläums zeigte die Designerin im Februar ein stimmungsvolles Video, das Steven Sebring kreierte. Jetzt haben die beiden ihre Kooperation mit einem Kurzfilm weitergeführt, der die "Frau in Bewegung" einfängt und damit eine wichtige Lebensphilosophie von Karan aufgreift.

"Das bringt es zur nächsten Dimension. Als ich es zum ersten Mal sah, spürte ich, dass es etwas sehr persönlich für mich war. Es drehte sich um alles, was mir wichtig ist - der Körper, die Bewegungen des Körpers, die Energie, die Stadt. Es war eine Frau, die in Bewegung ist", erklärte Karan gegenüber "WWD".

Das Supermodel Karlie Kloss, 21, posierte für den Film in einer geodätischen Kuppel vor 100 Kameras, die sie aus jeder Perspektive ablichteten. Die entstandene Fotoreihe wurde später in einen Film verwandelt. Gezeigt wird das Video als Teil von 30 Fensterinstallationen. Karan wählte außerdem einige der Aufnahmen von dem Shooting für die Herbstkampagne des Labels.

Mittlerweile sieht man Karlie Kloss aber bereits in einem neuen Look: Seit der vergangenen Woche trägt das Model eine blonde Mähne und veränderte damit erstmalig ihren Look auf so dramatische Art und Weise: "Es ist das erste Mal, dass sie sich die Haare gefärbt hat … Es war ein großer Schritt für sie. Sie tat das nicht für einen Job und sie wollte auch nicht noch mehr wie Taylor Swift aussehen - das ist witzig, weil alle das sagen. Es war eher eine persönliche Sache. Sie fühlte sich einfach nach einer Veränderung", erklärte Alexis Unno vom Garren New York Salon auf "Allure.com".

Themen

Erfahren Sie mehr: