Donatella Versace: Versus ist gefühlvoll

Die Designerin Donatella Versace sprach über die enge Bindung zu ihrer Versus-Linie.

Bei Donatella Versace (58) löst die Versus-Linie ein "starkes, starkes Gefühl" aus.

Im vergangenen November wurde bekannt, dass Versus nicht länger von Christopher Kane (30) designt werden würde, und dass anstelle der Kollektion eine neue Strategie treten werde. Die italienische Stil-Ikone erklärte nun, welche Pläne sie für die kleine Schwester ihres Labels Versace habe: "Für mich ist Versus ein starkes, starkes Gefühl", beschrieb sie gegenüber 'Fashionista'. "Es ist die erste Kollektion, bei der mir mein Bruder Gianni komplett freie Hand ließ. Ich finde, es wäre nicht mehr zeitgemäß eine Modenschau zu veranstalten, sich da hinzusetzen, dann ins Internet zu gehen und zu sehen, was er getan hat. Deswegen werde ich für Versus nie wieder eine Modenschau machen. Versus wird durch weltweite Veranstaltungen gezeigt werden."

Die Designerin hofft, dass Versus und die Art, wie die Linie designt werden soll, revolutionär sein wird. Die Kreation der Kollektion soll einer Online-Diskussion folgen - mit den Menschen, die die Stücke letztendlich tragen. Versace ist von der Idee begeistert, die ihr dennoch Angst einflößt. "Das werde ich mit den neuen Kollektionen tun: Ich werde Skizzen ins Internet stellen und die Kinder nach ihrer Meinung fragen. Ich möchte, dass jeder teilnehmen kann. Ich möchte, das Versus Teil der Gemeinschaft ist. Es ist beängstigend, sich in die digitale Welt zu begeben, es ist leicht, sich in seinem Studio von seinen Designern beschützen zu lassen … Aber ich liebe die digitale Welt, sie vermischt alles und inspiriert mich sehr. Und ich freue mich sehr auf das neue Versus digital. Immer zeitgemäß, etwas, das lebt und was die Kinder jetzt wollen. Das ist die wichtigste und attraktivste Sache, die ich im Kopf habe", schwärmte Donatella Versace.

Themen

Erfahren Sie mehr: