VG-Wort Pixel

Donatella Versace Modische Revolution durchs Internet

Donatella Versace
© CoverMedia
Desginerin Donatella Versace plauderte über den Einfluss des Internets auf die Modewelt.

Donatella Versace (58) findet, dass das Internet die Fashion-Branche weiterentwickelt hat.

Die Italienerin ist seit den 70er Jahren im Modebusiness tätig und erlebte im Laufe ihrer Karriere viele Veränderungen der Branche mit. Die Unmittelbarkeit der Modenschauen sei eine der größten Neuheiten und Versace ist immer wieder erstaunt, wie schnell Fotos ihrer Kreationen im Internet landen: "Ich habe mich auf jeden Fall weiterentwickelt, früher war das anders - es gab kein Internet, es gab nichts. Die Leute saßen dort und machten Fotos bei den Modenschauen und der Rest der Welt wusste nicht, was vor sich ging. Können Sie sich den Unterschied vorstellen?", verdeutlichte sie im Interview mit dem Magazin 'Dazed Digital'. "Ich meine, ich finde es beeindruckend, wenn ich eine Show mache und am nächsten Tag alle wissen, was ich gezeigt habe - durch die Transparenz des Prozesses, diese Unmittelbarkeit, weil man es sofort sieht."

Das Markenzeichen von Versace sind ihre mit Sicherheitsnadeln verzierten Kleider, wie sie schon Elizabeth Hurley (48, 'Gossip Girl') und Lady Gaga (27, 'Paparazzi') trugen. Diese Idee stammte von der Modeschöpferin selbst - und nicht von ihrem verstorbenen Bruder Gianni (50), der sie in die Outfits integrierte. "Als mich Gianni bat, 1993 die erste Versus-Kollektion zu entwerfen, war das meine Rebellen-Zeit; meine Periode der Provokation, als ich etwas anderes machen und nicht immer nur auf Nummer sicher gehen wollte. Zur gleichen Zeit arbeitete ich mit Gianni auch an der Haute Couture. Ich war bei einer Anprobe für die Couture und sie nahmen alles sehr genau und Gianni bat mich noch eine neue Anprobe zu machen. Und ich sagte, 'Komm schon Gianni, zwing mich nicht, das nochmal zu machen.' Also nahm ich eine Sicherheitsnadel und befestigte sie an dem Kleid und sagte zu ihm, dass das keiner sehen werde. Und von dem Moment an war ich davon besessen", erinnerte sie sich.

An die frühen Jahre von Versace, als die Models in den knalligen und sexy Kleidern des Labels für Aufsehen sorgten, denkt der Modestar gern zurück. Damals war alles anders, berichtete die Designerin weiterhin, und sie sei froh, ein Teil davon gewesen zu sein: "Ich bin froh, dass ich da war, aber ich vermisse es nicht. Ich liebte jede Minute dieser Zeit. Dinge passierten, die man nie vergessen wird und die auch nie wieder passieren können. Es war eine Zeit des Exzesses und alles war laut. Gleichzeitig gab es aber eine Seite, die sehr diskret war. Natürlich gewannen wir, die Lauten! Aber wissen Sie warum? Weil es viele Persönlichkeiten gab, wie die Topmodels, großartige Mädchen mit großartigen Persönlichkeiten und Einstellungen. Es war nicht so wie heute", berichtete Donatella Versace von den alten Zeiten.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken