VG-Wort Pixel

Donatella Versace J.W. Anderson ist ein Genie

Donatella Versace
© CoverMedia
Fashion-Star Donatella Versace hatte ursprünglich von einer Kooperation mit J.W. Anderson Abstand genommen, denn sie hielt seinen Stil für unpassend.

Donatella Versace (58) war zunächst unsicher, was die gemeinsame Arbeit mit Designer J.W. Anderson (28) betraf, erkannte aber auf den zweiten Blick das Genie in ihm.

Anderson kreierte eine einmalige Sonderkollektion für die neue Versus-Linie von Versace, die das Paar vergangenen Montag im fünften Stock des Labelladens in der New Yorker Fifth Avenue begutachtete.

Versace gestand, dass sie ursprünglich nicht vorhatte, mit dem angesagten britischen Nachwuchsdesigner, der sich durch eine sportlich klassische Ästhetik auszeichnet, zusammen zu arbeiten. "Ich dachte, er sei nicht der Richtige für mich", gestand sie gegenüber 'WWD'. "Dann änderte ich meine Meinung und sagte: 'Warte mal, der Typ hat etwas.' Er ist ein großes Talent. Genial. Er scheut sich nicht, Dinge zu versuchen, er scheut sich nicht zu provozieren. Er hat keine Angst davor, einen Fehler zu machen. Er ist meinem Bruder sehr ähnlich."

Donatella Versace übernahm die Leitung des Hauses nach dem Tod ihres Bruders Gianni (†50), welcher das Label gegründet hatte. Die Designerin ist stolz auf das kantige Image der Marke und verriet, dass sie die Inspiration für ihre Kollektionen in der rohen Energie von Musik und Rock'n'Roll findet. "Ich präsentierte [ursprünglich] in New York, denn das ist die Stadt, in der man die Energie fühlen kann, man kann die Dynamik fühlen, man kann überall die Kreativität fühlen, nicht nur in der Mode", schwärmte die Italienerin und fügte hinzu: "Von Musik und Filmen, Kunst, alles. [Zu Beginn] war es revolutionär, denn ich war die erste Italienerin, die in New York präsentierte, außerdem war ich dort mit Bruce Weber. Das gab ein ganz bestimmtes Feeling. Wir haben immer nach der nächsten großen Sache Ausschau gehalten, das nächste Model, eine neue Emotion, eine Einstellung, die später normal wurde, aber damals war sie das nicht."

Heute hegt die Fashionista Pläne, ihre Mode einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. "Das Internet ist das neue Haus der Mode", kündigte Donatella Versace an.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken