VG-Wort Pixel

Donatella Versace Blackstone Group LLP kauft Label-Anteile

Donatella Versace
© CoverMedia
Das Modehaus Versace hat 20 Prozent seiner Anteile an die Blackstone Group LLP verkauft

Die Versace-Familie hat Berichten zufolge für umgerechnet 110 Millionen Euro Anteile an die Blackstone Group LLP verkauft.

Es gab schon lange Gerüchte über einen möglichen Anteilsverkauf, nun bestätigte "vogue.co.uk", dass das Label 20 Prozent seiner Anteile verkauft. Gianni Versace (†50), der 1997 ermordet wurde, gründete 1978 das Unternehmen und seine Schwester Donatella Versace, 58, ist momentan die Chefdesignerin sowie Vizepräsidentin der Versace Group. Sie besaß bislang 20 Prozent Anteile, ihr Bruder Santo 30 Prozent. Ihre Tochter Allegra erbte nach dem Tod ihres Onkels 50 Prozent der Firmenanteile. Mit dem Verkauf der Anteile hat die Familie aber noch immer das Sagen.

Unlängst wurde ein Film mit dem Titel "House of Versace" über Donatella Versace gedreht, der zeigte, wie sich ihr Leben nach der Ermordung von Gianni Versace veränderte. Die Designerin war nicht begeistert und ließ über ihren Pressesprecher ausrichten: "Versace hat nicht die Erlaubnis für einen Film über Frau Versace gegeben und war auch nicht involviert." Man sollte das Ganze als "Fiktion" betrachten. Gina Gershon (51, "Showgirls"), die die Modeschöpferin gibt, zögerte erst, die Rolle anzunehmen: "Ich hatte das Drehbuch noch nicht gelesen und sie sagten mir, dass man mir die Rolle der Donatella anböte. Zuerst dachte ich, dass ich es nicht machen will, denn wenn wir an Donatella denken, kommen einem erst Gedanken wie "Sie ist so extravagant, ein bisschen wie eine Karikatur"", gab Gershon zu. Kein Wunder, dass Donatella Versace ihr Einverständnis dazu nicht geben wollte.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken