Dominic Cooper: Dresscode missachtet

Leinwandstar Dominic Cooper fühlte sich wie ein "Idiot", als er in einem Anzug auf ein Rockkonzert ging

Dominic Cooper (35) trug Wildlederschuhe - auf einem Rockkonzert.

Der Schauspieler ('Abraham Lincoln Vampirjäger') sieht immer elegant und smart in Anzügen aus und trägt seine Lieblingsgarderobe anscheinend zu jedem Anlass. Dieses Jahr schaute er sich in London ein Konzert von der alternativen Rockband The Stone Roses ('Waterfall') an, doch war er sich nicht über eine angemessene Kleidung bewusst. "Ich fühlte mich bedroht. Ich fand, dass es wirklich aggressiv zuging. Urin-Flaschen waren überall", erinnerte sich mit einer angewiderten Grimasse in der britischen Zeitung 'The Independent'. "Ich war in meinem dreiteiligen Anzug und meinen Wildlederschuhen nicht angemessen gekleidet. Tatsächlich sah ich wie ein kompletter Idiot aus."

Cooper beschrieb Mode zuvor als "grotesk" und gab zu, dass er von sich selbst "angewidert" sei, wenn er für Schuhe zu viel Geld ausgibt. Dennoch halte er ein Auge auf die neuesten Trends und fühle sich gut in etwas, das es wirklich Wert sei, getragen zu werden. "Du merkst einfach, was gut aussieht und was akzeptabel ist", sagte er in der britischen Zeitung 'The Guardian'. "Wie zum Beispiel wirklich enge Skinny Jeans zu tragen. Sieben oder acht Jahre zuvor hätte ich sie niemals in Betracht gezogen, aber aus irgendeinem Grund ist es jetzt okay, sie zu tragen. Wenn du dich unbehaglich fühlst, ist es aber komplett zwecklos. Du musst dich authentisch fühlen."

Dominic Cooper scheint sich diese Devise auch selbst zu Herzen zu nehmen. Wann immer er auf dem roten Teppich ist, erscheint der Schauspieler in einem perfekt sitzenden, maßgeschneiderten Anzug. Er gab aber auch Tipps, wie man einen eleganten Look am besten tragen kann: "Lass es etwas verändern, mach es zu deinem Eigenen. Mach die Arme dünner, lass etwas Länge abnehmen oder [lass es] am Rücken enger machen. Ich genieße es, einen Anzug zu tragen", lächelte der smarte Dominic Cooper.

Themen

Erfahren Sie mehr: