Dolce & Gabbana: Von Spanien inspiriert

Olé! Bei der neuesten Kollektion des Luxuslabels Dolce & Gabbana zeichnete sich ganz klar ein spanischer Einfluss ab

Dolce & Gabbana wartete bei der Milan Fashion Week mit spanischem Flair auf.

Das italienische Modehaus blickte für seine Frühlings/Sommerkollektion 2015 zu seinem Nachbarland Spanien und ließ sich von der dortigen Mode beeinflussen. Einige der Models liefen beispielsweise in Matador-ähnlichen Jäckchen über den Laufsteg, während andere in gepunkteten Flamencokleidern und -röcken an der Front Row vorbei spazierten. Zahlreiche Designs wurden mit glitzernden und bunten Verzierungen hervorgehoben, generell dominierten Farben wie Rot, Weiß und Schwarz den Catwalk.

Wie das Designer-Duo Domenico Dolce und Stefano Gabbana selbst verriet, waren es vor allem die spanischen Einflüsse auf Sizilien in den Jahren zwischen 1516 und 1713, die die beiden Kollegen inspirierten. Eines der Outfits umfasste eine mit silbernen Herzen sowie bunten Blumen verzierte Matador-Jacke, eine bestickte schwarze Shorts sowie eine weiße Bluse mit Bubikragen.

Fashion Week Mailand

Glam-Faktor in der First-Row

In Verbindung mit der Fashionweek wurde am Samstag die "amfAR Milano 2014 Gala" gehalten, die viele prominente Gesichter in die italienische Hauptstadt zog. Auch Model und Freundin von Leonardo DiCaprio, Toni Garrn, war als Gast zu der Benefiz-Veranstaltung geladen.
Zwischen den Models Cara Delevingne und Georgia May Jagger posierte Mode-Zar Karl Lagerfeld für die Kameras.
Im Backstage-Bereich von Max Mara warteten die Models fertig gestylt auf ihren Einsatz. Die It-Pieces der Kollektion: gemusterte Hüte, die perfekt zum Outfit passen.
Das Publikum von Max Mara wurde von Retro-Prints und extravaganten Accessoires begeistert.

6

Das italienische Label Salvatore Ferragamo war ebenfalls mit in Mailand von der Partie und zeigte dem Publikum eine neutral gehaltene Kollektion. Viele Ensembles beinhalteten flatternde, knöchellange Röcke für die elegante Frau. Neben cremefarbenen Schöpfungen kamen Laufsteg-Grazien auch in sanften Orange- sowie Gelbtönen, teilweise aber auch in Schwarz und Türkis auf die Bühne. Ein Design stach besonders heraus: ein Etuikleid mit Schlangenhaut-Muster, das in der Taille mit einem silbernen Gürtel zusammengehalten wurde.

Die kreativen Köpfe von Marnie präsentierten derweil eine Linie mit teils monochromen Stücken, aber auch mit bunten Blumenprints, die für einen sommerlichen Touch sorgten.

Heute werden Heohwan Simulation und Alberto Zambelli in Mailand zeigen, was sie sich für den kommenden Frühling und Sommer ausgedacht haben.

Themen

Erfahren Sie mehr: