Dita Von Teese: Beauty-Mantras sind wichtig

Burleske-Star Dita Von Teese ist davon überzeugt, dass Schönheit von jedem anders wahrgenommen wird und trägt diese Einsicht als Mantra mit sich herum.

Dita Von Teese (40) mag Menschen, die andere nach ihrem äußeren Erscheinungsbild beurteilen, nicht.

Auch der Burleske-Star fühlt sich manchmal unsicher, erinnert sich dann jedoch an seine Schönheitsregeln, die er Mantras nennt. Die Vintage-Liebhaberin ist davon überzeugt, dass jeder Schönheit unterschiedlich definiert, findet aber, man sollte seine Meinung über das Aussehen einer anderen Person lieber für sich behalten anstatt es laut hinaus zu posaunen. "Ich habe viele Mantras, was Schönheit betrifft, und die haben mich immer bei Laune gehalten", verriet die Ex-Freundin von Schock-Rocker Marilyn Manson (43, 'Personal Jesus') gegenüber 'Bella Sugar'. "Schönheit ist immer relativ im Auge des Betrachters - und das ist einfach nur sehr wahr. Jeder hat andere Schönheitsideale. Und ich denke, es ist wundervoll, dass wir alle unsere eigene Meinung dazu haben, denn so ist für jeden was dabei. Ein Mantra von mir ist, dass ich Leute, die andere Menschen mündlich nach ihrem Aussehen bewerten, nicht toleriere. Wenn jemand sagt: 'Ich denke nicht, dass sie hübsch ist', dann schließe ich sofort mit dieser Person ab und denke mir 'Ich habe noch nie gemerkt, wie hässlich du bist'. Ich finde es komisch, jemand nur aufgrund seines äußeren Erscheinungsbildes zu beurteilen."

Vor Kurzem brachte die Tänzerin ihr zweites Parfüm namens 'Rouge' auf den US-Markt. In dem Interview erklärte sie auch, warum sie nicht den typischen Weg gegangen ist, den die Promis normalerweise einschlagen, um einen Duft zu kreieren. "Wenn ein Star ein Parfüm herausbringt, läuft das normalerweise so ab: Man geht in ein Parfümhaus, wo diese ganzen Experten-Nasen herumsitzen. Dann setzten sie einem etwa zehn verschiedenen Fläschchen vor und sagen einem, man solle eine davon auswählen. So wollte ich da nicht herangehen. Ich wollte mein ganz eigenes Parfüm kreieren, das ich selber auch mag, also habe ich eng mit den Nasen zusammengearbeitet. Dabei habe ich viel gelernt. Ich habe ihnen gesagt, welche meine klassischen Lieblingsparfüms sind und gemeinsam sind wir auf einen komplett neuen Duft gekommen. Es war ein langer, aber sehr spaßiger Prozess", freute sich Dita Von Teese.

Themen

Erfahren Sie mehr: