Diane von Furstenberg Ich suche meine DNA

Diane von Furstenberg
© CoverMedia
Designerin Diane von Furstenberg arbeitet daran, die DNA ihres Labels zu gestalten

Diane von Furstenberg, 67, ist auf der Suche nach einem kreativen Team und einem tüchtigen Geschäftsführer für ihr Mode-Imperium.

Die Fashion-Expertin ist nicht nur als Designerin erfolgreich, sondern gab unlängst auch ihre Memoiren heraus und trat in der Fernsehdoku "House of DVF" auf. Außerdem war sie das Thema einer Ausstellung, die ihr legendäres Wickelkleid zelebrierte und die ihr künstlerischer Leiter Michael Herz leitete. Zurzeit konzentriert sich Diane von Furstenberg aber vor allem auf ihr Mode-Imperium: "Wir haben uns in den vergangenen Jahren von dem Label entfernt und in den letzten beiden Jahren ging es darum, wieder zurückzufinden. Meine Mission mit der Ausstellung und den Büchern war es, die DNA der Marke herauszuarbeiten. Wenn man Glück, eine echte DNA und einen guten Standpunkt hat, dann kennt man auch seine Identität, die mühelos und sexy sein sollte; für Frauen, die immer unterwegs sind und die immer stärker werden", erklärte sie auf "style.com". "Ich habe meinen Christopher Bailey [Burberry-Geschäftsführer] in Michael gefunden und jetzt ist es an der Zeit, ein dynamisches Designteam zu finden, das frisch ist und reflektiert, wofür das Label steht und dann muss ich noch einen großartigen Geschäftsführer finden, der das Schiff steuern kann."

Sobald die Mission erfüllt ist, möchte sich Diane mehr darauf konzentrieren, Frauen zu unterstützen. Mit den DVF-Awards setzt sie dieses Vorhaben um und verleiht jährlich starken Frauen Auszeichnungen. Darüber hinaus ist die Designerin die Vorsitzende des Council of Fashion Designers of America und in dieser Position hat sie im Laufe ihrer Karriere viel lernen können: "Amerikanische Mode ist zu dieser sehr funktionalen Familie geworden. Wir haben hilfreiche Arbeit für Studenten und für die Business-Gemeinschaft geleistet. Ich habe noch zwei Jahre vor mir, auch wenn Steven [Kolb, CFDA-Chef] die ganze Arbeit macht und ich die Anerkennung dafür bekomme", lachte Diane von Furstenberg.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken