Diane von Furstenberg Fashion-Week-Tipps für Designer

Diane von Furstenberg
© CoverMedia
Designerin Diane von Furstenberg riet den Beteiligten der New York Fashion Week, auf die richtigen Models zu setzen

Diane von Furstenberg, 67, ermahnte ihre Kollegen, keine minderjährigen Models auf der Fashion Week einzusetzen.

Die berühmte Modeschöpferin gründete 1972 ihr gleichnamiges Label und ist seit 2006 als Präsidentin des Council of Fashion Designers of America [CFDA] tätig. In der kommenden Woche starten die Modenschauen der Fashion Week im Big Apple. Im Vorfeld der Shows schrieben von Furstenberg und der CEO des Council of Fashion, Steven Kolb eine Email an die teilnehmenden Designer, um ihnen einige hilfreiche Ratschläge mit auf den Weg zu geben. Laut "WWD" ermahnten sie die Teilnehmer ihre "Batterien aufzufüllen", damit sie das große Event energiegeladen angehen können. Außerdem erinnerten sie alle Designer, keine Models unter 16 Jahren für ihre Modenschauen zu engagieren: "Sie gehören nicht auf den Laufsteg und wir fordern jeden auf, dieser Überzeugung zu folgen", lautet die E-Mail. Models unter 18 Jahren müssen außerdem gültige Papiere und bestimmte Arbeitszeiten einhalten. Des Weiteren sollen sich die Modeschöpfer an die Arbeitsgesetze halten, die als Download erhältlich waren.

In den vergangenen Jahren kam es immer wieder zu Auseinandersetzungen um den Einsatz von minderjährigen Models. 2012 schockierte Marc Jacobs, 51,, als er zwei 14-Jährige auf seiner Herbst/Wintershow laufen ließ.

In der E-Mail forderten von Furstenberg und Kolb auch eine ethnische Vielfalt. In diesem Zuge verwiesen sie auf Bethann Hardison, die in diesem Jahr für ihr Engagement in der Sache bei den CFDA Awards ausgezeichnet wurde. "Das war ein starker Moment, als Bethann die Industrie aufforderte, Verantwortung zu übernehmen und sich einer größeren Vielfalt auf dem Laufsteg zu verpflichten", hieß es weiter in der Nachricht.

Die New York Fashion Week findet vom 3. bis 11. September statt.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken