Debbie Harry Kleidungsstil ist stimmungsabhängig

Debbie Harry
© CoverMedia
Rockerin Debbie Harry wählt ihr Outfit nach ihrer Laune aus.

Für Debbie Harry (67) kommt es darauf an, wie sie sich fühlt, wenn sie ihre Kleider auswählt.

Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere war die Blondie-Sängerin ('Maria') für ihren gewagten Stil bekannt, aber heute lässt sie es lieber etwas ruhiger angehen.

"Sind das hier nicht einfach die süßesten Dinger überhaupt? Perfekt für die Jahreszeit", schwärmte die Amerikanerin von einem Paar weiße Slipper, das sie für ein Fotoshooting mit dem UK-Magazin 'Fabulous' trug. "[Meine berühmten super-bunten Klamotten] wurden in Truhen verbannt. Einige von ihnen befinden sich noch im Tagesumlauf. Aber ich weiß nicht, ob ich mich einem Stil zuordnen kann. Ich kleide mich je nach Stimmung und das beeinflusst vieles. Manchmal möchte ich gesehen werden und manchmal nicht."

Debbie Harry sprach schön häufiger von dem Lifting, das sie in den 90ern machen ließ und sieht dies eher als eine "Geschäftsentscheidung", denn als einen Eingriff aus Eitelkeit. Noch immer steht sie der plastischen Chirurgie nicht abweisend gegenüber, hat sich allerdings vorgenommen, dem Älterwerden offener gegenüber zu stehen.

"Es ist ein Teil des Showgeschäfts. Es ist wirklich üblich geworden, also egal. Derzeit verspüre ich kein Verlangen, weitere OPs zu haben. Ich fühle mich nicht baufällig. Na ja, manchmal schon, aber das ist eher mental! Ich kann noch meine Stirn runzeln, knurren und all diese Sachen. Ein paar Nadeln im Gesicht? Das ist keine große Sache. Was mich abschreckt, ist eine schlechte Operation. Wenn ich jemanden sehe, der dauerhaft alles an seinem Gesicht verändert hat, denke ich: 'Oh mein Gott, hast du dich vorher so furchtbar mit dir gefühlt?' Es ist eine wirklich komplizierte Sache und geht darum, wie dich die Menschen behandeln und auf dich reagieren, wenn es um dein Äußeres geht. Das ist die nackte Wahrheit."

Um natürlich fit zu bleiben, setzt Debbie Harry auf Sport und gibt zu: "Ich bin, was das angeht, mittlerweile sicherlich strenger als in meiner Jugend."

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken