David Neville und Marcus Wainwright: Ein Lob für den Fashion Fund 

Die Rag-&-Bone-Designer Marcus Wainwright und David Neville lobten den CFDA/Vogue-Fashion-Fund-Preis.

Die Designer von Rag & Bone sind sicher, den Erfolg ihres Modeunternehmens dem CFDA/Vogue-Fashion-Fund zu verdanken.

Marcus Wainwright und David Neville sind das Design-Duo, das hinter den Kreationen des Modehauses steckt und 2006 im Finale für den begehrten Preis stand. Die jährlich stattfindende Preisverleihung des CFDA/Vogue Fashion Fund unterstützt den Gewinner sowie den Zweit- und Drittplatzierten mit einer umfangreichen Finanzspritze und Unternehmensberatung von erfahrenen Designern. Der Award wurde ins Leben gerufen, um sicherzustellen, dass sich auch neue Modelabels in der Industrie etablieren können. Zu Beginn der Woche verkündeten Wainwright und Neville die diesjährigen Finalisten und nutzten gleichzeitig die Gelegenheit, dem Preis Tribut zu zollen. "Der Preis hat einen wichtigen Beitrag zu der Entwicklung unserer Marke und den Weg, den wir eingeschlagen haben, beigetragen. Wir hatten es allein geschafft, unserem Business zu einer angemessenen Größe zu verhelfen und dann kam der Preis, der unser Selbstbewusstsein gestärkt hat, um das aufzubauen, was wir heute haben", erklärte Neville.

Der CFDA/Vogue Fashion Fund ist eine äußerst anerkannte Ehrung, bei deren Verleihung wichtige Persönlichkeiten der Modeindustrie wie Anna Wintour (63), Prabal Gurung und Thakoon Panichgul anwesend sind. Wainwright versicherte in seiner Rede weiterhin, wie sehr die Nominierung ihrem Modeunternehmen half. "So ziemlich alles Gute, was Rag & Bone zugestoßen ist, passierte von diesem Zeitpunkt an."

Die beiden Designer halfen zusammen mit Reed Krakoff und weiteren Modeexperten bei der Auswahl der diesjährigen Finalisten. Zu den Kandidaten im Rennen um den renommierten Preis zählen Misha Nonoo, Tim Coppens, Veronica Miele Beard und Veronica Swanson Beard, Marc Alary, Dao-Yi Chow und Maxwell Osborne von Public School, Jason Jones und Mike Feldman von Parabellum, Juan Carlos Obando, Shimon und Ariel Ovadia von Ovadia & Sons, Ryan Lolo und Ramon Martin von TOME und Todd Snyder. Der Gewinner des CFDA/Vogue Fashion Fund-Preises wird im Oktober in Los Angeles verkündet und erhält rund 230.000 Euro.

Themen

Erfahren Sie mehr: