David Gandy Ich will bei allem mitmischen

David Gandy
© CoverMedia
Das Model David Gandy wollte schon immer auf der anderen Seite der Kameras stehen

David Gandy, 34, kann mehr als modeln.

Der Brite zählt zu den gefragtesten Models der Branche und ist nun auch zunehmend hinter den Kulissen erfolgreich. So designte er schon mehrfach für das britische Label M&S und verkündete darüber hinaus, dass er die Mehrheitsbeteiligung an der Londoner Schuhmarke David Preston erwarb.

"Es war schon immer mein Ziel - das mag sich als Model vielleicht etwas merkwürdig anhören -, nicht immer vor der Kamera zu agieren, sondern auch auf der anderen Seite mitzuwirken und einen Einfluss darauf auszuüben", berichtete er gegenüber "WWD". "Ich mache nicht nur eine Kampagne und ziehe dann weiter. Ich gehe da rein, schaue mir das Team an und will dabei helfen, das Label in eine andere Richtung zu lenken. Das ist für mich der spannendste Teil. Ich möchte involviert sein. Jeder denkt, dass ich am Set ankomme und hinterher nach Hause gehe, aber ich bin wahrscheinlich der nervigste Typ überhaupt. "Können wir das so machen? Können wir das machen?" Das macht Spaß!"

Der Fashion-Star hat sich eingehend mit seinem Vorhaben beschäftigt und die Arbeit anderer Models in seiner Position verfolgt, um all seine Optionen auszuloten. "Ich habe mir die frühen Supermodels wie Cindy Crawford und Christy Turlington angesehen. Sie haben nicht nur Fotos gemacht", fügte er hinzu.

Gandys Wahl fiel auf David Preston, weil er dem Designer eine Chance geben und gleichzeitig die Mode seiner Heimatstadt unterstützen wollte. Für die Zukunft des Labels hat er bereits große Pläne:

"Wir wollen einen Lifestyle um die Schuhe herum kreieren und denken darüber nach, wie Männer in ihnen gesehen werden wollen: mit einer Zigarette und einem Whisky, nach einem Krawatten-Event oder im klassischen Auto mit den Chelsea-Boots", sinnierte David Gandy.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken