VG-Wort Pixel

David Beckham Das sah doch toll aus

David Beckham
© CoverMedia
Modestar und Ex-Fußballer David Beckham verteidigte sein viel belächeltes Outfit von 1998 - der Sarong war doch "toll", oder etwa nicht

David Beckham, 39, gestand, dass er modisch oft "den Bogen überspannen" würde.

Der ehemalige Star-Kicker wird heute als einer der schönsten Männer im Showbiz gefeiert und begeisterte seine Fans mit seinem Muskelkörper in Kampagnen für Armani und H&M.

Inzwischen ein echter Style-Star, sorgte er über die Jahre mit einigen Mode-Patzern für Stirnrunzeln. 1998 trug er zum Beispiel in Südfrankreich einen Sarong, während er dort mit seiner heutigen Ehefrau Victoria, 40, urlaubte. "Vielleicht habe ich manchmal den Bogen mit etwas überspannt, das Fußballer in der Vergangenheit nicht getragen hätten … das war darin begründet, dass man Trends folgte oder neue Dinge ausprobierte", gab er gegenüber der britischen Zeitung "Daily Star" zu. "Manche Leute haben mich vermutlich komisch angesehen, als ich den Sarong trug. Er wurde über die Jahre so oft erwähnt, aber ich fand ihn toll." Schließlich müsse man in der Mode keinen strikten Regeln folgen: "Jedem sollte es erlaubt sein, zu sein, wer er ist und sich anzuziehen, wie er es möchte."

Diese Botschaft kann der Athlet nun an seine vier Kinder weitergeben, die er gemeinsam mit seiner Designer-Gattin erzieht: die drei Söhne Brooklyn, 15,, Romeo, 11, und Cruz, 9, sowie die zweijährige Tochter Harper. Wenn der Ex-Sportler an seine eigene Jugend zurückdenkt, wollte er schon damals mit seinen Outfits experimentieren. "Ich war eines der Blumenkinder bei der Hochzeit und hatte die Wahl, einen langweiligen alten Anzug oder eine Kniebundhose mit Ballerina-Strumpfhose und Slippern zu tragen. Ich entschied mich für die Strumpfhosen", grinste David Beckham.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken