Crystal Renn: Brünett ist einfacher

Model Crystal Renn musste als Blondine viel mehr Arbeit in ihren Beauty-Look stecken.

Crystal Renn (26) setzt jetzt wieder auf ihren natürlichen, brünetten Look, weil dieser wesentlich einfacher zu handhaben ist.

Das berühmte Plus-Size-Model ist eigentlich brünett, aber färbte sich im April die Haare weißblond. Obwohl ihr der Look gut gefiel und sie eine Veränderung wollte, ist sie jetzt wieder zu ihrer dunkleren Naturhaarfarbe zurückgekehrt. In einem Interview mit 'modelinia.com' gestand sie, dass sie nicht mit dem Zeitaufwand gerechnet hatte, den der Look in Anspruch nahm: "Meine Naturhaarfarbe ist fast ganz schwarz und als ich dann weißblonde Haare hatte, musste ich plötzlich ständig an meinem Look arbeiten. Wenn man blond ist, muss man viel mehr Make-up tragen, um seine Gesichtsmerkmale zu betonen. Auffälligen Lippenstift oder stark geschminkte Augen … meine Leidenschaft für Veränderungen lässt deshalb nicht nach, aber ich denke, eine Perücke ist eine großartige Möglichkeit, seinen Look in wenigen Sekunden total zu verändern."

Der Modestar plauderte weiterhin über seine Pläne für Weihnachten und Silvester. Renn verriet, dass sie das neue Jahr ruhig statt mit einer wilden Party einläutet. "Ich betrachte Silvester lieber von einem spirituellen Standpunkt aus. Ich denke an einen Neuanfang und an die Ziele, die ich erreichen will. Diesen Abend nutze ich, um Energie für das kommende Jahr zu schöpfen. Oft fahre ich weg, weil ich gern an einem Ort bin, der mich inspiriert", erklärte sie.

Obwohl sie den 31. Dezember ruhig angehen lässt, wird sie genug andere Weihnachtspartys während der Feiertage besuchen. Für einen angemessen Look hatte sie auch gleich ein paar Tipps parat: "Wenn die Augen der Mittelpunkt sein sollen, dann sollte man mit Farben experimentieren und Eyeliner-Designs. Man kann auch etwas Struktur mit Glitzer oder (für die Mutigen) mit kleinen Juwelen und Gesichtskleber erzeugen. Seid selbstbewusst und habt Spaß", fügte Crystal Renn hinzu.

Themen

Erfahren Sie mehr: