Cristiano Ronaldo: Halbnackt auf sieben Gebäuden

Fußballstar Cristiano Ronaldo fühlt sich "geehrt", dass seine Unterwäsche-Kampagne auf so vielen Gebäuden weltweit zu sehen war

Cristiano Ronaldo, 29, feierte den Launch seiner zweiten Kollektion auf ganz besondere Art und Weise.

Der schöne Profi-Sportler kreierte seine zweite Unterwäsche-Linie für seine Marke CR7 und posierte dafür natürlich auch als Model. Im Angebot ist zum Beispiel ein Herrenslip in Navy mit orangenen Streifen und am Bund ist der Name des Labels zu sehen. Die Werbefotos wurden vom Star-Fotografen Rankin inszeniert und über das Wochenende in sieben Städten auf Kult-Sehenswürdigkeiten projiziert: London, Madrid, New York, Lissabon, Paris, Mailand und Berlin. In der britischen Hauptstadt etwa konnte man den athletischen Körper des Rasen-Profis in der Nähe der Waterloo Station sehen, während er in Lissabon auf dem Platz Praça do Comércio abgebildet wurde. In Berlin wurde er in der Nähe des Fernsehturmes in Szene gesetzt. Die Zahl der Locations lässt sich dabei übrigens auf seine Trikot-Nummer zurückführen.

Für die Kollektion "Rankin X Ronaldo for CR7 Underwear" posierte Cristiano nicht nur Model-mäßig, sondern ließ sich beim Blick in die Kamera auch von seinen typischen Fußball-Posen inspirieren. Mit den Ergebnissen scheint der portugiesische Star-Kicker mehr als zufrieden zu sein. "Ich bin sehr stolz auf meine zweite CR7-Unterwäsche-Kollektion und wollte sie auf eine Art launchen, die für mich persönlich ist, und damit etwas Spaß haben", erklärte er in einer Stellungnahme zur ungewöhnlichen Werbe-Maßnahme. "Die Nummer sieben lag mir schon immer sehr am Herzen, also war ich geehrt, meine neue Kollektion in sieben Städten um den Globus zu enthüllen. Es war ein Vergnügen, mit Rankin zu arbeiten und unglaublich, diese Bilder auf so einzigartige Weise veröffentlicht zu sehen."

Der Fußballer launchte CR7 im Jahr 2006 und expandierte sein Geschäft zwei Jahre später. Er arbeitet mit dem Designer Richard Chai zusammen und war dadurch auch in der Lage, seine Marke auszubauen und seine Ziele in der Modewelt zu erreichen. "Seitdem ich die Chance habe, an meinem eigenen Label zu arbeiten, wurden Mode und Design zu einer Leidenschaft von mir und ich habe es wirklich genossen, an dieser zweiten Kollektion zu arbeiten. Wir benutzten unsere Erfahrungen, die wir bei der ersten Kollektion gesammelt haben, um die Reihe auszubauen und ich bin mit den neuen Styles sehr zufrieden", schwärmte Cristiano Ronaldo.

Themen

Erfahren Sie mehr: