Colin Firth: Das Geheimnis von gutem Aussehen

Leinwand-Hottie Colin Firth lobte alle Schneider und Designer, die dafür sorgen, dass Schauspieler wie er in ihren Outfits auf dem roten Teppich glänzen

Colin Firth, 54, betonte, dass sein guter Look lediglich von zwei Dingen bestimmt werde: einem fähigen Schneider und daraus resultierend einem schicken Anzug.

Der Schauspieler ("The King"s Speech") ist dafür bekannt, in romantischen Hollywoodfilmen den charmanten Helden zu mimen und sieht im Kino stets wie aus dem Ei gepellt aus. Sein gutes Aussehen auf der großen Leinwand hat sich auch auf sein reales Leben übertragen. Der Brite sieht auf dem roten Teppich immer schick und elegant aus. Doch bescheiden wie er ist, kassiert nicht etwa der Darsteller selbst dafür die Lorbeeren, sondern bedankt sich bei den wirklichen Verantwortlichen - den talentierten Schneidern und Designern. "Ich denke, dass die Illusion eines Anzugs, der funktioniert - wenn man genug Glück hat, einen zu haben, der einen gut aussehen lässt - die ist, dass man den Stil ausstrahlt. Der Anzug macht die Arbeit", befand der Darsteller gegenüber "gq-magazine.co.uk". "Und ich befinde mich dafür in den Händen anderer Leute; das tun wir alle. Wir sind Schauspieler, die zur Arbeit nicht in ihren schlampigen Klamotten auftauchen und wir haben diese außergewöhnlichen Schneider. Es ist jemand anderes, der das Design gemacht hat; jemand anderes, der den Anzug geschnitten hat; jemand anderes, der Maß genommen hat. Im Grunde ist der Job eines Schauspielers nur, ihn einfach zu tragen. Die Sache ist, dass jeder in den richtigen Klamotten gut aussieht. Sie haben einen Einfluss auf die Haltung. Sie haben einen Einfluss auf das Auftreten. Sie inspirieren die Art, wie man sich verhält."

Colin kommt im Kino bei seinem Publikum immer wie der sympathische britische Gentleman an und auch seine neueste Rolle bildet da keine Ausnahme: In dem Thriller "Kingsman: The Secret Service' verkörpert er den Geheimagenten Harry Hart / Galahad und sieht auch in dem Film wie gewohnt überaus adrett aus. In dem Spionage-Streifen nimmt er als Agent der alten Schule einen jungen unerfahrenen Straßenjungen unter seine Fittiche. Newcomer Taron Egerton, 25, verkörpert den Schützling Eggsy. Die Mode in dem Film verlieh dem jungen Darsteller einen Geschmack für die feineren Dinge in Sachen Fashion. "Ich kann nicht behaupten, ein großes Wissen in punkto Modetrends zu haben, ich habe nie zuvor einen maßgeschneiderten Anzug getragen und ich denke, dass ich einen gewissen Geschmack dafür entwickelt habe - ganz besonders für die, die dafür designt wurden, um zu jeder Kontur des Körpers zu passen. Es fühlt sich an, als ob es einrastet. Man fühlt sich sehr, sehr stark", schwärmte der Anzug-Neuling und Co-Star von Colin Firth.

Themen

Erfahren Sie mehr: