Clare Waight Keller: Chloé-Mäntel sind ihr Markenzeichen

Designerin Clare Waight Keller ist stolz, die Chloé-Mäntel zu ihrem Markenzeichen gemacht zu haben.

Clare Waight Keller (41) findet es toll, dass sie sich bei Chloé einen Namen mit ihren Mänteldesigns gemacht hat.

Seit 2011 designt die Modemacherin für das Luxuslabel und war von Anfang an bemüht, der Marke ihren eigenen Stempel aufzudrücken. In den letzten Saisons lobten Modeexperten die elegante Outerwear, die Keller kreierte - auf diese ist die Fashion-Expertin auch besonders stolz: "Für mich war Chloé immer eine der Marken, bei denen sich alles um feminine Kreationen drehte. Und ich denke, es geht nicht wirklich darum, das Label neu zu definieren. Also ist für mich das Markenzeichen der Mantel. Das rührt wahrscheinlich auch von meiner eigenen Geschichte her, weil ich auch im Bereich Herrenmode gearbeitet habe. Der Mantel schafft es wirklich oft, eine dramatische Silhouette zu entwerfen. Deshalb ist es irgendwie mein Ding bei Chloé geworden … mein Markenzeichen", erklärte sie im Interview auf 'Fashionista.com'.

Das Modehaus ist bekannt dafür, seinen Designs verspielte Details zuzufügen - ein Teil der Geschichte, den auch die Britin wieder aufnahm. So verpasste sie Smokings kleine Verzierungen, die dem Ganzen einen trendigen Look verliehen, ohne übertrieben zu wirken. Dieses Vorgehen will die Designerin auch in Zukunft beibehalten.

Seit der Modestar für das französische Label arbeitet, lebt er in Paris. Doch an ihre neue Heimat - die Stadt der modischen Neuheiten und Spekulationen der Branche - musste sich Keller erst gewöhnen: "Ich habe das Gefühl, dass total viel passiert ist, seit ich hier ankam. Paris ist meiner Meinung nach wirklich der Mittelpunkt aller Bewegungen und Veränderungen. Und das ist etwas, was man immer schnell erfährt, weil wir eine kleine Gemeinschaft hier in Paris sind. Aber es macht Spaß, wissen Sie. Es ist nett, weil man viel über Modehäuser lernt und warum die Menschen über sie reden. Es ist interessant, ein Teil davon zu sein", schwärmte Clare Waight Keller.

Themen

Erfahren Sie mehr: