Christopher Bailey: Große Hoffnungen

Für den Duft "My Burberry" hegt Modeschöpfer Christopher Bailey große Hoffnungen

Christopher Bailey erklärte, dass das neue Parfüm von Burberry für die Marke "ein wichtiger Schritt" nach vorne sei.

Das Modehaus wird den neuen Duft "My Burberry" im September launchen, der von dem Kult-Trenchcoat des Labels inspiriert wurde. Es heißt, das Parfüm dufte "wie ein Londoner Garten nach einer Regendusche." Die britischen Topmodels Kate Moss, 40, und Cara Delevingne, 21, wurden für die dazugehörige Werbekampagne von Star-Fotograf Mario Testino, 59, in Szene gesetzt - die beiden Ladys würden schließlich das ideale Zielpublikum reflektieren.

Chefdesigner Christopher, der im Mai auch noch der Geschäftsführer des Unternehmens wurde, glaubt, dass das neue Produkt dem Label einen Aufschwung verleihen wird. "Die Entwicklung von Burberrys Beauty-Abteilung ist der Schlüssel-Antrieb für das Wachstum des Geschäftes als Ganzes", war der Modemacher gegenüber "WWD" überzeugt. "Innerhalb unseres gesamten Beauty-Plans, wird das Parfüm eine führende Rolle darin spielen, die Einnahmen anzutreiben und die Wahrnehmung der Marke anzuheben. Der Launch von "My Burberry" markiert den nächsten wichtig Schritt in unserer Entwicklung. Es ist unser Kult-Trenchcoat-Parfüm. Weil "My Burberry" das erste und alleinige Parfüm ist, das sich seine Inspiration direkt vom Burberry-Trenchcoat holt, muss es die wahre Verkörperung unserer Marke sein - im Duft, im Design und in der Attitüde."

Simona Cattaneo, die Senior Vizepräsidentin der Beauty-Abteilung bei Burberry, glaubt, dass dieser Duft das "Kult-Parfüm" der Marke wird. Sie beschrieb den Geruch als Blumenstrauß, der eine "pfeffrige" Note hätte. "Der Burberry-Trenchcoat ist etwas sehr Persönliches. Man kann ihn auf verschiedene Arten, an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Anlässen tragen. Da gibt es eine emotionale Verbindung zu dem Trenchcoat und wir wollen dieselbe Verbindung auch bei diesem Parfüm", fügte sie hinzu.

Das Label hat eng mit dem Parfümeur Francis Kurkdjian zusammen gearbeitet, um zum perfekten Geruch zu gelangen. Auch er teilte mit, was ihn bei den Duftnoten bei "My Burberry" inspirierte. "Man hat die Ausstrahlung der Stadt [London], also ist es etwas Modernes. Man hat den Garten, die Blumen und die Kunst der Gartenarbeit, die für die Briten sehr wichtig ist", erklärte er. "Der Blumen-Aspekt des Parfüms stammt von der Vorstellung eines Gartens nach dem Regen. Man hat die saftige Feuchtigkeit. Man hat den Boden. Man hat die Erdigkeit. All diese Gefühle."

Es bleibt abzuwarten, ob das neue Parfüm die Erwartungen von Christopher Bailey und Co. erfüllen wird.

Themen

Erfahren Sie mehr: