Christopher Bailey Fan von Romeo Beckham

Christopher Bailey
© CoverMedia
Designer Christopher Bailey lobte Romeo Beckham, den Sohn des Promi-Paars Victoria und David Beckham, für dessen Modegeschmack und gute Manieren.

Christopher Bailey fand es traumhaft, mit Romeo Beckham (10) zu arbeiten.

Der Sohn von Ex-Spice-Girl Victoria Beckham (39, 'Viva Forever') und ihrem Gatten David (38) wurde vergangenes Jahr zum neuen Gesicht der Bekleidungskampagne der britischen Marke Burberry ernannt. Bailey, der Chief Creative Officer des Labels, erklärte jetzt, wie der junge Mann zu diesem Posten kam. "[Es war] eines dieser Dinge", erinnerte er sich im Gespräch mit der britischen Zeitung 'The Times'. "Vor ein paar Jahren frühstückte ich mit Victoria oder so und wir sprachen darüber, dass Romeo Fashion liebe und dass wir etwas zusammen machen sollten. Es war ein absoluter Traum, mit ihm zu arbeiten. Ehrlich, er ist der Süßeste überhaupt. Wirklich. So gut erzogen. Ich kenne Victoria und diese Jungs schon ziemlich lange. Sie sind einfach entzückende, bodenständige, einfühlsame, wohlerzogene kleine Kids. Romeo liebt Mode, liebt sie total."

Die stylischen Eltern des Jungen haben seinen Modegeschmack eindeutig beeinflusst. Sein Vater hat neben seiner sportlichen Erfolge als Fußballer auch eine lukrative Nebenkarriere als Model vorzuweisen. Laut Bailey hat der modebewusste Junior bereits eine starke Vorstellung davon entwickelt, welche Klamotten er mag und welche nicht. "Er hatte eine echte Meinung; er war darin involviert, was er anhatte", fügte der Modemacher hinzu. "Und er war so wohlerzogen und bescheiden - er sagte nie, 'Das hier mag ich nicht', aber er sagte: 'Hmm, vielleicht etwas anderes.' Er hat einen tadellosen Geschmack." Der kleine Beckham hat so einen guten Eindruck bei dem Designer hinterlassen, dass er immer einen festen Platz in dessen "Burberry-Familie" haben wird.

Allerdings ist der junge Star nicht der einzige, von dem der Frontmann des Fashion-Hauses schwärmt. Auch das derzeit schwer angesagte ModelCara Delevingne (20) ist ein berühmtes junges Gesicht, für das er sich einsetzt. "Cara ist über-professionell. Sie genießt es. Sie hat überhaupt keine Starallüren. Sie ist sehr freundlich. Ganz egal, wie hoch oben ihr Stern am Himmel steht, wenn sie hier hereinkommt, verhält sie sich gegenüber jedem, mit dem sie immer gearbeitet hat, exakt gleich. Ich fühle mich wie ein Beschützer, was sie angeht", begeisterte sich Christopher Bailey.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken