Christian Lacroix: Tribut-Kollektion für Elsa Schiaparelli

Modeschöpfer Christian Lacroix widmet seine neuste Modelinie der verstorbenen Designerin Elsa Schiaparelli.

Christian Lacroix (62) ehrt mit seiner neuen Linie Elsa Schiaparelli (83).

Der Modeschöpfer stellte heute morgen, 1. Juli, die 'Schiaparelli Tribute Collection' in Paris vor - eine Hommage an die 1973 verstorbene Designerin, die bis zu ihrem Tod als größte Rivalin Coco Chanels galt. Für seine neue Kollektion bediente sich Lacroix vorwiegend der Lieblingsfarbe Schiaparellis, den Besuchern seiner Debüt-Show boten sich daher Kleidungsstücke in verschiedenen Pinktönen - darunter auch Magenta und Pflaume. Teile in Hellgrün und neutraleren Tönen bildeten indes einen gelungenen Kontrast.

Insgesamt 18 Kreationen schickte der Fashion-Guru auf den Laufsteg, ein verspiegeltes Karussell, auf dem die Models die verschiedenen Outfits zur Schau stellten. Diese waren zuvor in Pariser Ateliers - wie dem auf Kunststickerei spezialisierten Ecole Lesage und dem Hutmacher-Atelier Maison Michel - erstellt worden. Neben Pom-Poms und Schleifen-Motiven umfasste die Kollektion reich bestickte Harem-Pants und selbstverständlich Lacroix' berühmten 'Le pouf'-Rock.

Ein Outfit überzeugte mit dezent gesetzten Akzenten: Unter einer beigen Jacke lugten pinke Rüschen hervor, während der Look durch einen fellbesetzten Rock und hohe Stiefel im Leopardenprint abgerundet wurde.

Ein weiteres Ensemble umfasste ein knielanges, schwarzes Kleid mit Puffärmeln, unter denen eine weitere Stoffschicht in grellem Grün die Arme des Models bedeckte. Ergänzt wurde das Ganze durch Fellstiefel.

Laut 'Grazia Daily' legte Lacroix Wert darauf, dass Schiaparelli während der Entstehung der Kollektion "Mittelpunkt des Modehauses" war. Dies wurde während der Show durch Bilder der Mode-Ikone unterstrichen, die neben dem Karussell den Catwalk schmückten.

Christian Lacroix' Muse Elsa Schiaparelli war zu Lebzeiten für ihre extravaganten Entwürfe bekannt. Ihrer Arbeit wurde bereits in der Vergangenheit durch Ausstellungen Tribut gezollt.

Themen

Erfahren Sie mehr: