Chloë Sevigny: Auf den Catwalk? Nein danke!

Leindwand-Beauty Chloë Sevigny gestand, dass sie sich gehemmt fühle, wenn sie auf dem Laufsteg stehe

Chloë Sevigny, 39, mag das Modeln nicht, da sie unter Skoliose leidet.

Die amerikanische Darstellerin ("Kids") konnte von der Mitte bis zu den späten 90er-Jahren eine erfolgreiche Modelkarriere aufweisen und wurde zu der Zeit vom New Yorker "Sassy"-Magazin als It-Girl gefeiert. Doch die hübsche Blondine gab zu, dass sie es eigentlich nie mochte, bei Modenschauen mitzulaufen. "Ich mag Modeln wirklich nicht, nun ja, den Laufsteg mag ich ganz besonders nicht, weil ich eine Verkrümmung der Wirbelsäule habe, ich bin wirklich krumm", erklärte sie dem New Yorker "The Cut"-Magazin ihre Unzulänglichkeiten. "Wenn ich gefilmt werde und mich gehen sehe und meine Taille sehe - oje, oje ...", sagte sie. "[Es] macht mich wirklich unsicher."

Bei einer Skoliose handelt es sich um eine Fehlstellung der Wirbelsäule, bei der diese nicht gerade, sondern seitlich verläuft. Dadurch fühlt sich Chloë richtig gehemmt und das war besonders schlimm für die Schauspielerin, als sie mit einem ganz bestimmten Kult-Model arbeitete. "Da gibt es dieses Foto von mir und Kate Moss und sie ist super sexy in Unterwäsche und sie rockt das Bild so richtig und ich stehe da einfach so neben ihr", erinnerte sie sich mit Grauen. "Das fasste zusammen, wie ich mich zu der Zeit im Mode-Umfeld gefühlt habe, wenn ein Bild von mir gemacht wurde."

Doch ihre Fans lieben sie: Abseits von Filmkameras wird die Kino-Beauty für ihren extravaganten Modegeschmack gefeiert. So hatte sie niemals Angst davor, Risiken einzugehen, und so könnte auch ihre neueste Leidenschaft für Stirnrunzeln sorgen. "Ich wurde katholisch erzogen und ich gehe zur Messe. Ich stehe zur Zeit total auf Papst Franziskus", lachte Chloë Sevigny und gestand: "Ich habe gerade ein T-Shirt gekauft, auf dem neben einem Herzen "Ich liebe Papst Franziskus" steht."

Themen

Erfahren Sie mehr: