Chloë Moretz: Markenverbot von Mama

Nachwuchsstar Chloë Moretz sieht man für gewöhnlich nicht in Givenchy oder Louis Vuitton - ihre Mutter lässt sie keine "teuren Marken" kaufen.

Chloë Moretz (15) wurde es von ihrer Mutter verboten, teure Designerstücke zu tragen.

Der Teenie-Star ('Dark Shadows') hatte mit dem Film 'Kick-Ass' seinen großen Durchbruch und ist seitdem schon in etlichen trendigen Ensembles über die roten Teppiche stolziert. Die junge Blondine ist obendrein das Gesicht der jungen Modemarke Aéropostale. Nun verriet sie aber, es sei eigentlich die Ausnahme, dass sie Designerkleider anzieht. Ihre Mutter erlaubt ihr nämlich nicht, im Alltag teure Klamotten zu tragen.

"Meine Arbeit [als Markenbotschafterin] mit Aéropostale macht aus diesem Grund soviel Spaß - ich liebe es, dass ein Mädchen ein Paparazzi-Foto von mir sehen könnte, auf dem ich ins Kino gehe, und es dann kauft, was ich trage", erklärte die Amerikanerin der US-Ausgabe des Magazins 'Teen Vogue'. "Ich laufe nicht in Givenchy oder Louis Vuitton herum. Meine Mutter lässt mich keine teuren Marken kaufen."

Zur Verdeutlichung beschrieb das Starlet seinen unauffälligen Alltagsstil. Normalerweise entscheide sie sich für einen leger-schicken Look, beispielsweise eine perfekt abgewetzte Motorradjacke und ein lässiges T-Shirt mit Grafik-Print, das sie mit einem schwarzen Rock und Biker-Stiefeln kombiniert. "Kaschmir-Pullover, Jeans, nichts Verrücktes ...", fuhr sie fort, "ich möchte mich wohlfühlen."

Im vergangenen Jahr wurde der Schauspielerin der klangvolle Titel 'Women in Film Max Mara's Face of the Future' verliehen. Außerdem wurde sie zu den bestgekleideten Stars gewählt und bezauberte trotz ihres jungen Alters in Haute-Couture-Kreationen von Miu Miu.

Obwohl sie für gewöhnlich einen legeren Look an den Tag legt, schwärmt die hübsche Darstellerin dafür, sich für Auftritte auf dem roten Teppich aufzustylen. "Oh, McQueen. Ich liebe McQueen so sehr. Jonathan Saunders, Miu Miu, Prada und definitiv Kenzo - ich liebe es, was sie in jüngster Zeit machen", lobhudelte Chloë Moretz.

Themen

Erfahren Sie mehr: