Charlotte Gainsbourg: Klamotten-Analyse? Non, merci!

Die französische Schauspielerin Charlotte Gainsbourg hat in Bezug auf Mode eine lässige Einstellung

Charlotte Gainsbourg, 43, findet es geradezu "seltsam", Klamotten zu analysieren.

Die Hollywood-Darstellerin ("Melancholia") wird für ihren lässigen Look und ihre entspannte Herangehensweise in puncto Mode bewundert. Sie kleidet sich für den roten Teppich so, dass ihre Persönlichkeit widergespiegelt wird, was bedeutet, dass sie sich nicht zu sehr auf das Aussuchen von Kreationen konzentriert, sondern stattdessen einfach den Stücken treu bleibt, in denen sie sich wohl fühlt. "Ich will Klamotten nicht wirklich Aufmerksamkeit schenken - das sehe ich nicht als meinen Job an. Ich mag es, wenn es sich natürlich anfühlt, aber darüber zu reden und sie zu analysieren … das finde ich seltsam", betonte sie gegenüber "The Edit". "Das Wichtigste ist für mich, mich selbst nicht zu ernst zu nehmen. Ich mag legere Sachen, also habe ich eine lässige Einstellung." Bei dem Interview trug die Französin Boyfriend-Jeans, die Kult-Sneaker von Stan Smith und ein schlichtes T-Shirt - ein Outfit, das ihre Fashion-Haltung nur weiter unterstrich.

Während sie sich im Alltag nicht aufbrezelt, macht die brünette Schönheit für Mode-Kampagnen gerne mal eine Ausnahme. Momentan ist sie für die Herbst/Winter-Kollektion 2014 von Louis Vuitton zu bewundern und trägt darin umwerfende Kreationen, wie eine Lederhose und ein rotes Neckholder-Top des renommierten Labels. Klar modelte sie gerne für das Unternehmen, schließlich ist sie mit dem Chefdesigner der Marke, Nicolas Ghesquière, 43,, gut befreundet. Der Modeschöpfer arbeitete zuvor bei Balenciaga - schon damals liebte sie seine Entwürfe. "Wir sind schon seit langem gute Freunde", lächelte die Hollywoodlerin. "Ich war schon während seiner Zeit bei Balenciaga ein Fan und die Zeit [zwischen Balenciaga und Louis Vuitton] war schmerzvoll. Er hat wirklich gefehlt - es schien, als sei er ewig weg gewesen." Für die Aufnahmen konnte Charlotte Gainsbourg mit ihrem Freund glücklicherweise wieder zusammenarbeiten und wurde dafür von den Star-Fotografen Annie Leibovitz, 64,, Bruce Weber, 57, und Juergen Teller, 50, in Szene gesetzt.

Themen

Erfahren Sie mehr: