Charlize Theron: Starke Persönlichkeit

Hollywood-Schönheit Charlize Theron drückt mit ihrer Kleiderwahl ihre Persönlichkeit aus.

Charlize Theron (37) kann ihre Stylistin nicht nur mit ihrem Modegeschmack, sondern auch mit ihrer Persönlichkeit überzeugen.

Neben ihren herausragenden Leinwand-Darstellungen hebt sich die schöne Schauspielerin ('Snow White and the Huntsman') regelmäßig mit bestechenden Outfits hervor, was sie laut Beauty-Expertin Leslie Fremar nicht nur ihrem modischen Gespür, sondern auch ihrem toughen Naturell zu verdanken hat.

Dieses scheint nämlich stets durch: "Diese Stärke [in ihrer Kleidung] rührt von ihrer Persönlichkeit her", lobte Fremar im Interview mit 'stylebistro.com'. "Das ist die, die sie wirklich ist. Sie ist eine sehr starke, selbstbewusste Frau. Das schlägt sich in ihrer Kleiderwahl nieder."

Bei anderen Frauen würden Designs, die Theron trägt, deshalb auch nicht dieselbe Wirkung haben, ist sich die Stylistin der Oscar-Preisträgerin sicher. "Bei ihr steckt ein Gefühl dahinter", erklärte Fremar dazu.

Abgesehen von Theron zählen auch Reese Witherspoon (37, 'Das gibt Ärger') und Julianne Moore (52, 'Being Flynn') zu Fremars Promi-Klienten. Dabei freut sich die Modeberaterin nicht nur über angenehmes Feedback von ihren Kunden, sondern auch über positive Presse. "Ich bin total aus dem Häuschen, wenn ich all die Fotos sehe, weil so viel Mühe dahinter steckt", schwärmte Fremar von den Früchten ihrer Arbeit. "Vor allem bei riesigen Events wie den Oscars freue ich mich. Dieses Jahr trug Charlize Dior und Reese eine wunderschöne Louis-Vuitton-Robe. Am nächsten Tag bin ich dann total gespannt, wenn die Bilder in der Presse kursieren. Es ist noch aufregender, wenn die Presse positiv ist. Das hilft definitiv."

Experimentierfreudig sind derweil nicht alle Stars, die Fremar einkleidet. "Ich glaube, sie fürchten Outfits, die etwas avantgardistischer sind oder übertrieben", gab die Fashionista preis. "Sie haben vielleicht nicht unbedingt Angst, wenn sie so ein Outfit bei der Anprobe anziehen - aber sie fürchten, dass ihnen nicht jeder so aufgeschlossen gegenüberstehen wird. Und wenn sie etwas promoten, dann wollen sie nicht von dem, was sie promoten, ablenken. Sie sind keine Models, manchmal kann Kleidung also von dem ablenken, warum sie da sind."

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche